ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Tarkett: Linoleumböden im Bettenhaus der Charité Berlin Mitte

Traditionshaus wird modern und komfortabel


Das älteste Krankenhaus von Berlin verfügt über mehr als 3.000 Betten und ist eine der größten Universitätskliniken Europas. Das 1982 eröffnete Bettenhaus am Standort Campus-Mitte wurde umfangreich umgebaut und kernsaniert. Östlich vom Bettenhochhaus ist das Charité Notfallzentrum Mitte entstanden, das den OP-Bereich mit 15 hochmodernen OP-Sälen, die Intensivmedizin sowie die neue Zentrale Notaufnahme beherbergt. Im Zuge der Maßnahme wurde auch die Verbindungsbrücke zwischen Bettenhaus und historischem Campusgelände erneuert. Das Objekt ist offiziell mit rund 34.000 m2 Gesamtnutzfläche deklariert, zum Einsatz kamen Linoleumbeläge von Tarkett.

Das fein marmorierte Linoleum-Dekor Style Emme verbindet die klassisch marmorierte Schönheit des Belags mit zeitgenössischer Optik und eignet sich für anspruchsvolle Gestaltungen. Planer schätzen die Mischung aus modernen Farben und dezenter Struktur. Beim Bettenhaus der Charité kamen die beiden Farben "Cenere" (hauptsächlich in den Fluren) und "Ferro" (in den Patientenzimmern sowie in den Sozial- und Nebenräumen) zum Einsatz.

Im Zuge der Sanierung führte das Krankenhaus ein neues Farbkonzept ein, das einer besseren Orientierung dient: Die Ebenen 1 bis 4 sind in einem warmen Rostrot gehalten, das freundliche Gelb passt hervorragend zu den Stationen der Geburtsmedizin und Neonatologie auf den Ebenen 6 bis 9. Die Ebenen 10 bis 19 strahlen in einem frischen Hellgrün und die interdisziplinäre Station auf Ebene 20 wurde in ein sanftes Blau getaucht.

Die farblich dazu passenden Linoleumböden geben dem gesamten Objekt eine helle und freundliche Atmosphäre. Besonders angenehm macht die Wiederkehr der Farben den Aufenthalt für Besucher und Mitarbeiter des Hauses, z. B. in den Patientenzimmern. Auch der Übergang von Fluren und Patientenzimmer ist dank des Linoleumbodens harmonisch gestaltet.
aus FussbodenTechnik 03/18 (Referenz)