ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Heimtextil Frankfurt

Schlafcoach Nick Littlehales: Profis schlafen fünf mal 90 Minuten


Frankfurt. Auf der Heimtextil-Messe in Frankfurt stellte der britische Schlafexperte Nick Littlehales gemeinsam mit seinem deutschen Kollegen Markus Kamps neue Erkenntnisse aus der Schlafforschung vor. Gerade ist sein neues Buch erschienen - mit einigen überraschenden Tipps.

Nach einem Interview mit Markus Kamps und einem Vortrag auf der Heimtextil 2018 über die Bettgewohnheiten bei Spitzensportlern wie Cristiano Ronaldo, den Fußballern von Manchester United und den Top-Radsportlern von Team Sky, lüftet Elite Sport Sleep Coach Nick Littlehales jetzt auch Geheimnisse rund um optimierten Schlaf zum Nachlesen in Buchform. Anfang März ist sein Bestseller "Sleep - Schlafen wie die Profis", der bereits in acht Ländern veröffentlicht wurde, auch in Deutschland erschienen.

Kamps und Littlehales setzen sich gemeinsam für besseren Schlaf ein und haben sich zum Ziel gesetzt, in erster Linie Unternehmen und Sportvereine zu beraten und passende Schlafmodelle zu entwickeln. Unternehmen profitieren durch ausgeschlafene und entspannte Mitarbeiter, da diese leistungsfähiger, kreativer und ganz einfach gesünder sind. Sportler - von Ortsvereinen bis zur Bundesliga - können durch individuelle Schlafmodelle noch besser und damit erfolgreicher werden.

Für Messebesucher, die sich für gesunden Schlaf interessieren, war der Vortrag von Littlehales von besonderem Interesse. Sein Konzept "R90" zielt darauf ab, dass der Mensch keine acht Stunden zusammenhängenden Schlaf benötigt, sondern in 90-minütigen Zyklen seine Erholung finden kann. Fünf dieser Zyklen pro Nacht - also insgesamt 7,5 Stunden - stellen nach Ansicht des Briten dabei das Optimum dar. Diese Zyklen können auch auf Tag und Nacht aufgeteilt werden: Ein 90-minütiger Schlaf am Tag und vier Zyklen in der Nacht kann für viele Menschen ideal sein, so Littlehales. Einen Teil seines 45-minütigen Vortrags in Frankfurt widmete er auch der optimalen Schlafposition, dem richtigen Kissen und der richtigen Matratze.

Im Zuge seines Vortrags stellte Littlehales auch sein Buch "SLEEP - Schlafen wie die Profis" vor. Darin beschreibt er anschaulich und leicht verständlich seine Methoden. Sein Programm basiert auf der Schlafforschung und sieben Schlüsselfaktoren für erholsamen Schlaf. Littlehales zeigt auf, wie die Schlafzyklen erkannt und beste Bedingungen für die Nachtruhe geschaffen werden können. Darüber hinaus räumt er mit dem Mythos auf, dass man jede Nacht acht Stunden schlafen müsse - und zeigt den Ausweg aus zermürbenden Ein- und Durchschlafproblemen. Das Buch soll in überschaubaren Schritten dabei helfen, besser zu schlafen und sich optimal zu erholen.

Im Interview mit Markus Kamps, der auf der Messe mit einem eigenen Stand und seinem Internetportal schlafkampagne.de vertreten war, erklärte Littlehales, worauf es bei einem Bett ankommt - nicht nur für Sportler. Und auch hier ging es um das Kissen und die Matratze. Das zeigt, wie wichtig das passende Bett für erholsamen Schlaf ist. Und nicht nur in diesem Punkt waren sich die beiden Schlafexperten einig - auch, dass ein "Einheitsbett" ohne individuelle Anpassung keinesfalls für alle Menschen passend sein kann. Gesunder Schlaf kann zwar mit dem 90-Minuten-Konzept geplant werden - aber ohne eine ideale Schlafumgebung nicht funktionieren.
aus Haustex 03/18 (Marketing)