ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Unilin

Eigenständige Rigid-Trägerlösung


Unilin denkt groß - und weit voraus: Über 220 Mio. EUR hat das Unternehmen laut Paul de Cock, der die Bodensparte führt, in den letzten Jahren in seine verschiedenen Geschäftsbereiche investiert; 120 Mio. EUR flossen allein in das junge Segment PVC-Designbeläge, vor allem in das neue Werk mit Doppelbandpressen-Technologie, das zusammen mit der Schwestergesellschaft IVC betrieben wird und jüngst in die Entwicklung des neuen Rigid-Trägers. Weitere 100 Mio. EUR wurden für Laminat aufgewendet, speziell die wasserfesten Produkte. Und einen höheren einstelligen Millionenbetrag legte Unilin für "viele kleinere Projekte" im Bereich Parkett an.

Von der neuen Rigid-Trägerlösung mit einer geschäumten Schicht zwischen zwei starren, glasfaserverstärkten Lagen verspricht das Unternehmen sich viel, weil der Sandwich-Aufbau die Pluspunkte von Rigid-Produkten - Strapazierfähigkeit, Dimensionsstabilität, leichte Installation ohne Untergrundvorbereitung und Akklimatisierung - mit den Vorzügen klassischer Dryback-Designbeläge wie Elastizität, Gehkomfort und gute akustische Eigenschaften verbinde. Unilin führt damit jetzt drei Produkttypen aus eigener europäischer Fertigung: Drybacks zur vollflächigen Verklebung, Voll-PVC mit Multifit-Klicksystem und die neue Rigid-Variante mit der bewährten Uniclic-Verriegelung.

Im Laminat-Sortiment stand auf der Domotex das Thema Wasserresistenz im Vordergrund. Eine optimierte, wasserabweisende Schicht und das Klicksystem mit Vorspannung machen auch ungefaste Dielen feuchtebeständig. "Hydroseal" wird das Prinzip genannt, das unter anderem in der Quick Step-Kollektion Eligna und dem Pergo-Programm Sensation Anwendung findet.

Und nicht zuletzt verwies de Cock auf die neue, umfangreiche Quick Step-Parkettkollektion. Sie vereint 64 Eiche-Artikel mit einer breiten Auswahl an Farben, Formaten und Oberflächen, mit der Chevron-Serie Intenso mit verschiedenen Breiten und Optiken als "Sahnehäubchen". Die neue Protect+-Versiegelung schützt die Stöße vor eindringender Feuchtigkeit.
aus Parkett Magazin 02/18 (Sortiment)