ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Sika Deutschland GmbH

PUR-Schmelzklebstoffe für die Produktion von Mehrschichtparkett


Wenn es um die Mehrschichtparkettherstellung geht, plädiert Andreas Vesper, Business Development Manager Sika Deutschland, für die industrielle Flächenklebung mit PUR-Hotmelt-Klebstoffen. Diese böten einen produktiven Anreiz: Fast 100 % des Klebstoffes werden ohne Materialverlust auf das Bauteil übertragen. Bereits 15 bis 20 Sekunden nach dem Pressen kann ein so verleimtes Mehrschichtelement geschnitten und weiterverarbeitet werden. Und was haben Handwerker und Verbraucher davon? PUR-Hotmelts erreichen gegenüber Weißleim höhere Festigkeit, Temperatur- und Feuchtebeständigkeit, weiß der Experte, dafür seien die Schmelzkleber auch teurer.

Allerdings gibt es mehr als einen PUR-Hotmelt für Parkett: Kristalline Rezepturen werden mittels Raupenauftrag appliziert und erzielen hohe Festigkeiten in schneller Zeit. Preiswertere, amorphe Rezepturen sind langsamer, haben längere Presszeiten, können dafür aber mit der normalen Auftragswalze verarbeitet werden. Andreas Vesper: "Parkett mit Hotmelt-Klebstoffen auf Polyurethanbasis zu kleben, ist keine Revolution, sondern eine bewährte Technologie aus anderen Industrien in neuer Anwendung."
aus Parkett Magazin 02/18 (Wirtschaft)