ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Windmöller:

5% Umsatzplus in 2017


Die Windmöller-Gruppe hat zum 1. Januar 2018 zwei ihrer Unternehmen verschmolzen: Aus WPT - Windmöller Polymer Technologie in Detmold und Windmöller Flooring Products in Augustdorf wurde die Windmöller GmbH mit Sitz in Augustdorf. "Damit wollen wir Kräfte bündeln, Prozesse vereinfachen und Synergien realisieren, um weiteres Wachstum zu generieren", erläuterte Hauptgesellschafter und Geschäftsführer Matthias Windmöller. 2017 konnte das Familienunternehmen die Erlöse um 5 % auf 163 Mio. EUR erhöhen und verfehlte damit leicht die gesetzten Ziele "in einem turbulenten Jahr". Windmöller zeigte sich zufrieden, auch wenn "unkalkulierbare Preisschwankungen im Rohstoffbezug" auf den Ertrag drückten. Der Exportanteil belief sich auf 32 %.

Für 2018 plant die Gruppe ein konsolidierten Umsatz von 160 Mio. EUR und eine Steigerung der Exportquote auf 36 % sowie eine Ausbau der Belegschaft von 470 auf rund 490 Beschäftigte. Auf der Agenda stehen unter anderem ein Ausbau des weltweiten Objektvertriebes, die digitale Transformation und der Ausbau der Kernkompetenzen der beiden Firmenstandorte. "Dafür haben wir in den letzten zwei Jahren viel investiert." In Detmold flossen rund 10 Mio. EUR in den Hallen- und Anlagenerweiterungen, in Augustdorf wurden insgesamt 5 Mio. EUR aufgewandt, unter anderem in eine neue Schneideanlage und ein neues Kesselhaus.
aus Parkett Magazin 02/18 (Wirtschaft)