ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

FN Neuhofer

Nichts geht ohne Digitaldruck


Leistenhersteller FN Neuhofer intensiviert in den Digitaldruck und hat die Kapazität am Standort Zell am Moos vervierfacht. Die moderne Anlage bietet eine erweiterte Druckbreite von bis zu 330 mm, eine gute Bildauflösung und verschiedene Varianten der Endlackierung. Das Unternehmen bedruckt Sockelleisten, Bodenprofile, Eckstäbchen und Türrahmenleisten, wie Caroline Schön aus dem Marketing erzählte. Im Zuge der Investitionen wurde auch ein neuer Ausmusterrungsraum errichtet - das FN Digiprint Competence Center zeigt die Profile in unterschiedlichen Lichtverhältnissen - sowie die seit 2010 bestehende Digitalanlage auf den neuesten Stand gebracht.

Die Ergebnisse der neuen Druckverfahren konnten Messebesucher in Hannover an einem separaten Stand in Augenschein nehmen, wo Platten mit sehr authentischen Oberflächen gezeigt wurden. Hier testeten die Österreicher, welche Optiken und Oberflächen besonders gut ankommen.

Mit Hochdruck verfolgt Geschäftsführer Franz Neuhofer die "Vision 2020". Zentraler Punkt ist die Investition in modernste Fertigungstechnik wie neue Hobelmaschinen, Ummantelung, Automatisierung, Roboter und Anlagenverkettung - Stichwort: Industrie 4.0. Das Investitionsvolumen von bis zu 35 Mio. EUR beinhaltet drei Baustufen, in denen auf 56.000 m2 diverse Produktionshallen, ein modernes Bürogebäude (2.200 m2) und ein Showroom (800 m2) entstehen. Die Verbesserung der Produktions- und Arbeitsabläufe sei im Unternehmen mittlerweile eine Routine, beschrieb Caroline Schön die ständige Weiterentwicklung.
aus BTH Heimtex 02/18 (Wirtschaft)