ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Heimtextil Frankfurt

Objektausstattung und Teppichboden – Schwerpunkte in Halle 4.2


Mit dem neuen Ausstellungsformat Interior.Architecture.Hospitality Expo richtet die Heimtextil 2018 den Fokus auf das Objektgeschäft. Ausgewählte Anbieter präsentieren im exklusiven Rahmen in Halle 4.2 ihre textilen Produkte und Materiallösungen. Die Expo richtet sich damit gezielt an Innenarchitekten, Hoteliers und Objektplaner - mit ästhetischen wie funktionalen Lösungen.

Die Expo ist auch Standort für die neue Sonderpräsentation Carpet by Heimtex rund um textile Bodenbeläge. Das Projekt entstand auf den Wunsch der Mitglieder des Heimtex-Verbandes, den textilen Bodenbelag stärker in den Fokus zu rücken. Hier werden in einem architekturaffinen Umfeld die Themen Modularität, Akustik und Gestaltung mit Teppichboden und -fliesen inszeniert - auf einem rund 250 m2 großen Stand. Dabei gibt der Heimtex-Verband den Besuchern auch die Möglichkeit, die Eigenschaften von textilen Böden und Hartbelägen direkt miteinander zu vergleichen.

Zu den drei Hauptthemen, aber auch zu allen weiteren Fragen rund um den textilen Belag, sollen Architekten, Objekteinrichter, Hotelausstatter und Entscheider hier umfassend beraten werden. "Auf der stylish gestalteten Fläche werden die Themen im Vordergrund stehen und nicht die Produktpräsentation", sagt Heimtex-Geschäftsführer Martin Auerbach. Man wolle die Besucher fokussiert zu den Themen beraten und nicht mit einer Masse an Mustern überfordern.
aus Carpet Magazin 01/18 (Wirtschaft)