ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Object Carpet GmbH

Object Carpet verbindet Generationen mit der Roadshow


Bei seiner Roadshow durch die Republik präsentierte Object Carpet Ideen junger Architekten und die neue Kollektion Facts & Inspirations. Das Unternehmen stellt sich damit dem Wandel der Zeiten.

Young. Younger. Forever Young" - so lautete der Titel der Roadshow, mit der Object Carpet im vergangenen Herbst sechs Wochen lang quer durch Deutschland tourte. Der Hersteller textiler Bodenbeläge machte mit aufwändigen Events in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München und Stuttgart Station. Im Mittelpunkt stand die Präsentation der neuen Hauptkollektion Facts & Inspirations. Sie umfasst 88 Artikel in 1.214 Farben - darunter 22 Neuheiten - und bietet textile Bahnenware und Teppichfliesen.

Mit "Young, Younger. Forever young" knüpft Object Carpet an die erfolgreiche Roadshow "Forever Young" von 2006 an, die ebenfalls in Kooperation mit der Architektur-Zeitschrift AIT durchgeführt wurde. "Sich immer wieder neu erfinden, bedeutet jung zu bleiben. Deshalb lag mir das Projekt besonders am Herzen", erläutert Geschäftsführer Daniel Butz.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe hatten 25 etablierte Architekten die Patenschaft für 25 junge Kollegen übernommen, die aus Sicht der "alten Hasen" aus der Masse hervorstechen. Unter dem Motto "Shaping Spaces" erhielten die Newcomer von ihren Paten die Aufgabe, jeweils einen textilen Raum zu entwerfen und ihre Ideen dazu an den sechs Stationen der Roadshow vorzustellen. Dahinter steckt die Ausrichtung von Object Carpet, nicht nur neue textile Bodenbeläge zu bieten, sondern auch solche, mit denen zukunftsweisende, kreative Räume ausgestattet werden können.
Schließlich wandeln sich die Wünsche an die Raumgestaltung. So verlangen offene Bürostrukturen nach Bodenbelägen, die mehr Flexibilität erlauben und damit Zonierungen ermöglichen - was Object Carpet "Shaping Spaces" nennt: Eine große Auswahl an Bahnenware, Fliesen und abgepassten Teppichen lässt sich individuell kombinieren und bringt Abwechslung sowie Spiel in die Gestaltung.

Was alles möglich ist, wurde während der Roadshow eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Zu bestaunen waren u.a. Ideen für Bäder, Plätze, Straßen und Städte, die mit Produkten von Object Carpet gestaltet wurden. Während der Gesprächsrunden auf der Bühne wurde der kreative Prozess noch einmal lebendig. Intelligent, kontrovers und sehr lebendig zeigte sich der Austausch zwischen gestandenen Architekten und den aufstrebenden, visionären Kollegen.

"Es war wunderbar zu erleben, wie berufliche Partnerschaften aber auch private Verbindungen entstanden", meint Butz. "Mit der Roadshow ist es uns gelungen, ein Generationennetzwerk zu etablieren, das für alle Beteiligten befruchtend ist."
Zwar waren die kreativen Köpfe die Hauptakteure und wurden vom Publikum gefeiert. Aber auch die neue Kollektion Facts & Inspirations weckte das Interesse. Bei deren Entwicklung standen die Themen Gesundheit und Nachhaltigkeit im Vordergrund; ein laut Object Carpet gesundheitlich unbedenklicher Bodenbelag ist das Ergebnis. Alle Produkte sind frei von PVC, Bitumen und Latex. Sie tragen den Blauen Engel und verfügen über eine TÜV-geprüfte Allergikereignung sowie die GUT-Zertifizierung.

"Uns ist es wichtig, das Netzwerk der Generationen zu fördern", hebt Butz hervor. Neue Impulse könne nur setzen, wer Offenheit bewahre, sich weiter entwickle und in Bewegung bleibe. Der Geschäftsführer weiter: "Erneuerung heißt für uns generationsübergreifend zusammen zu arbeiten." Das ist das Konzept von Object Carpet.

Gegründet wurde das Unternehmen von Roland Butz, der die Firmenleitung an Sohn Daniel und Lars Engelke übergeben hat.
aus BTH Heimtex 01/18 (Marketing)