ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Tarkett iQ-Beläge

Trockenpolieren Schritt für Schritt


Der Begriff des Trockenpolierens stammt ursprünglich von der eingesetzten Einscheibenmaschine. Durch das Eigengewicht der Maschine und die Drehzahl wird die Oberfläche verdichtet, angeregt und erwärmt. So entsteht ein polier-ähnlicher Effekt. Im Gegensatz zu Beschichtungsmaßnahmen hat dieses Verfahren den Vorteil, dass es keine Trockenzeiten gibt und der Belag sofort wieder begehbar ist.

Der positive Nebeneffekt: Je öfter das Verfahren angewendet wird, desto resistenter ist der Boden gegen Schmutzanhaftung. So wird der Zeit- und Kraftaufwand, den das Reinigungspersonal aufbringen muss, deutlich geringer.
aus FussbodenTechnik 01/18 (Sortiment)