ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Fachhandelsumfrage Tapete 2017 Teil 1

Rasch bei Verbreitung die Nummer eins


Die Tapetenfabrik Gebr. Rasch ist erneut der Anbieter mit der stärksten Marktdurchdringung im deutschen Fachhandel. Es folgen die Hersteller Rasch Textil, Marburger Tapetenfabrik und A.S. Création.

Die Tapetenfabrik Rasch bleibt unangefochtener Star im Sortiment der deutschen Fachhändler und klassischen Raumausstatter. Mit einer Marktdurchdringung von 82 % zeigen die Bramscher hier auch in diesem Jahr wieder die stärkste Präsenz aller deutschen Tapetenanbieter. An zweiter Stelle steht Rasch Textil (75 %), gefolgt von der Marburger Tapetenfabrik (70 %). Das geht aus dem Kundenbarometer Tapete 2017 hervor, das im Auftrag von BTH Heimtex vom Hamburger Marktforschungsinstitut United Research erstellt wurde.

A.S. Création liegt demnach an vierter Position (65 %). Damit rangiert der Gummersbacher Hersteller, der Marktführer nach Umsatz über alle Vertriebskanäle hinweg in Deutschland ist, bei Fachhändlern und Raumausstattern nur fünf Prozentpunkte hinter der Marburger Tapetenfabrik. Rasch, Tochter Rasch Textil, Marburger und A.S. Création sind feste Größen im Fachhandel, was sicherlich auch auf die Vielfalt ihrer Kollektionen zurückzuführen ist. Diese decken die Stilwünsche der Verbraucher in großer Bandbreite ab.

Bekannte Marke

Die Nummer eins unter den Anbietern ist traditionell das Bramscher Familienunternehmen Rasch. Die Marke Rasch zählt zu den bekanntesten in Deutschland. In die Segmente Rasch Taste, Rasch Style und Rasch 1861 aufgeteilt, bietet der Hersteller Tapeten vom Preiseinstieg bis zum hochwertigen Wandbelag für das Objekt.

Mit Rasch Textil haben die Bramscher eine erfolgreiche Tochter, die vor allem als Produzentin exklusiver Stoff-Tapeten einen hervorragenden Ruf hat. Bei Rasch Textil kaufen nach dem diesjährigen Kundenbarometer 75 % der Abnehmer aus dem Fachhandel ein. Dieser hohe Marktanteil ist die Belohnung für hochwertige Produkte, die der anspruchsvolle Kunde bei Händlern und Raumausstattern nachfragt.

Auf eine große Beliebtheit kann auch die Marburger Tapetenfabrik aus Kirchhain stolz sein, die mit Dieter Langer als Leiter der Designabteilung als Kreativschmiede gilt. Vor allem die Zusammenarbeit mit gefragten Designern wie Luigi Colani, Ulf Moritz, Zaha Hadid und Harald Glööckler sorgt für gesteigertes Interesse an Tapete. Dazu kommen technische Tüfteleien von Inhaber Ullrich Eitel.

A.S. Création überzeugt jedes Jahr mit einer außergewöhnlichen Fülle an neuen Kollektionen, wobei der Schwerpunkt auf Lizenzen liegt. Die Produkte des börsennotierten Unternehmens aus Gummersbach erfreuen sich im Fachhandel großer Beliebtheit.

Stabil verankert

Auf die vier Hersteller mit der stärksten Marktdurchdringung im Fachhandel folgen die Verlage Essener Tapeten-Import (52 %) und Schmitz Tapeten-Import (49 %). Inhaber Christian Schmitz hebt sich mit seiner Auswahl hoher Qualitäten vom Wettbewerb ab, darunter die Armani/Casa Tapeten-Kollektion.

Den siebten Platz - bezogen auf Marktdurchdringung - belegt der Breisacher Tapetenproduzent Erismann mit 32 %, was in etwa dem Vorjahresniveau entspricht. Es folgen der Verlag Pro Ambiente aus Meerbusch sowie die Hersteller Grandeco Wall Fashion und P+S aus Gummersbach, die zwischen 26 und 30 % Marktdurchdringung liegen und damit stabil im Fachhandel verankert sind.

Natürlich bieten Fachhändler und Raumausstatter Tapeten weiterer Hersteller wie BN International, Eijffinger, Arte, Masureel, Graham & Brown oder Hohenberger Tapetenmanufaktur an. Ihre Präsenz ist jedoch relativ gering, so dass wir auf eine detaillierte Betrachtung der Marktanteile verzichten.

Hervorzuheben ist, dass das Kundenbarometer lediglich die Durchdringung im Fachhandel und bei Raumausstattern untersucht, die hohe Anforderungen an die Qualität stellen und eher anspruchsvolle Kunden haben. Andere Vertriebskanäle wie Baumärkte und Discounter werden nicht berücksichtigt.
cornelia.kuesel@snfachpresse.de
aus BTH Heimtex 12/17 (Wirtschaft)