ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

FEB Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge e.V.

Andreas Kopf soll den FEB in die Zukunft führen


Der FEB wählt mit Andreas Kopf einen neuen Vorsitzenden. Unter ihm sollen die Grundwerte Sicherheit, Nachhaltigkeit und Innovation die Verbandsarbeit auch in Zukunft prägen.

Zeitenwende beim Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge (FEB): Auf der Mitgliederversammlung bei Fördermitglied Olbrich in Bocholt im Oktober wurde Andreas Kopf, Geschäftsführender Gesellschafter Altro Debolon, zum neuen Vorsitzenden gewählt. Darüber informierte der FEB in einer Pressemitteilung. Der 47-Jährige folgt auf Ivo Schintz, der die Geschicke des Zusammenschlusses seit seiner Gründung vor 15 Jahren gelenkt hatte, aber im August von Tarkett zu Pfleiderer in die Holzwerkstoffbranche gewechselt war.

Ehrenpräsident Eberhard Lotz (Objectflor/Halstead) dankte dem neuen Vorsitzenden für seine Bereitschaft, das Ehrenamt zu übernehmen. Gleichzeitig mahnte er: "15 Jahre sind eine lange Zeit. Die Welt sieht anders aus als 2002. Wie wollen wir zukünftig in Europa agieren? Darüber sollten wir nachdenken und die Ergebnisse in neue Projekte gießen."

Deshalb wurde nach der Wahl ausführlich über die künftige Ausrichtung des Fachverbands diskutiert. Die Mitglieder und Förderer wollen ihre Aktivitäten auch zukünftig den FEB-Grundwerten Sicherheit, Nachhaltigkeit und Innovation unterordnen, heißt es in der Pressemitteilung. "Die FEB-Mitglieder werden sich weiterhin mit perfekten Produktsystemen von anderen Marktpartnern und anderen Produktgattungen unterscheiden", fasste Andreas Kopf den weiterhin bestehenden Anspruch des Verbands in seiner Antrittsrede unter dem Motto "FEB im Wandel" selbstbewusst zusammen.

In der Versammlung kündigte Eberhard Lotz zum Jahresende sein Ausscheiden aus dem aktiven Berufsleben an. Er bat um Verständnis, dass er mit 77 Jahren dem FEB ab 2018 nicht mehr mit Rat und Tat zur Verfügung stehen wird.
aus BTH Heimtex 12/17 (Wirtschaft)