ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Ardex GmbH

Fliesenlegertalente fördern: Erst Einkaufspassage, dann Meister


Eine Einkaufspassage in nur 72 Stunden erschaffen: Das war die Abschlussaufgabe für den angehenden Fliesenlegermeister Marcel Reuter aus Meschede-Calle - eine große Herausforderung. Denn bei seiner Meisterprüfung musste er einen Eingangsbereich mit geschwungener Stufe umsetzen und den Boden mit rautenförmig geschnittenen Fliesen verlegen. Hinzu kamen zwei Ablageflächen in unterschiedlichen Höhen und eine Verkaufstheke. Das alles bewältigte der 32-Jährige mit Auszeichnung. Als Prüfungsbester schloss er seine Meisterprüfung ab. Dabei verwendete er die Produkte aus dem Sortiment von Ardex, die das Unternehmen der gesamten Meisterklasse des Berufsbildungszentrums der Handwerkskammer Südwestfalen zur Verfügung gestellt hatte.

"Die Arbeiten am Meisterstück waren sehr umfangreich. Bevor es an die praktische Arbeit ging, musste zunächst die Kalkulation und die Planung per Handzeichnungen erledigt werden. Um die Fliesen perfekt zuzuschneiden, habe ich eine Schablone erstellt", erzählt Marcel Reuter. "Die Zeit ging da sehr schnell um." Für die Verlegung des Bodens war besonderes Geschick gefordert: Denn die Bodenfliesen musste Marcel Reuter mit einem Glasschneider rautenförmig zuschneiden, bevor er sie mit dem Flexkleber Ardex x 77 S verlegen konnte. Für den Boden, die Theke und die Ablagen verwendete der angehende Fliesenlegermeister Fliesen von SKP aus der Serie Solo im Format 30 x 60 cm und 60 x 60 cm. Für die Wand kamen Colorvision Fliesen im Format 20 x 20 cm von Villeroy und Boch zum Einsatz.

Förderung von Nachwuchskräften

Talente fördern und entwickeln - das gehört zur Unternehmensphilosophie von Ardex. Deshalb lud das Unternehmen die Meisterklasse vor ihrer Meisterprüfung zur Weiterbildung in die Ardexacademy, das eigene Schulungszentrum in Witten ein. Dort erfuhren sie viel über den Umgang mit den Produkten und konnten den Profis über die Schulter schauen. "Die Förderung von Nachwuchskräften ist für uns eine wichtige Investition in die Zukunft", sagt Christian Schürmann, Gebietsleiter für den Bereich Fliese/Bau im Raum Sauerland. "Deshalb haben wir die Meisterklasse unterstützt. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass eine Meisterausbildung inzwischen eine freiwillige Entscheidung für Fliesenleger ist."
aus FussbodenTechnik 05/17 (Marketing)