ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Parador:

"Parkett war, ist und wird auch künftig gefragt sein"


Parkett war, ist und wird auch künftig gefragt sein. Darin liegen für Produzenten und Handel überwiegend Chancen, aber auch Risiken. Es muss uns, Herstellern und Handel, gelingen, die Wertschätzung gegenüber dem Rohstoff Holz beim Endverbraucher weiter zu fördern, um eine gleichermaßen wirtschaftlich wie ökologisch sinnvolle Wert- und Preisabbildung dieser hochwertigen Produktgattung zu erreichen. Dieser Herausforderung müssen wir uns mehr stellen, um für Produkt und Branche das Image und die entsprechenden Markteffekte zu fördern.

Gleichzeitig sehe ich eine große Chance darin, dass sich unsere Gesellschaft immer stärker zu einer dienstleistungsorientierten Gesellschaft wandelt, die Profiprodukte sucht und die sich zunehmend weg von einer eher preisaggressiven DIY-Mentalität entwickelt. Hochwertige Produkte werden positiv verortet. Darin liegen entsprechende Wachstumspotenziale für Markenunternehmen.

Für Parador als eine der führenden Marken für hochwertige Bodenbeläge ist der Parkett-Bereich eine absolute Konstante in der Unternehmensentwicklung. Parkett nimmt einen zentralen Platz in unserer Sortimentsstrategie ein und bildet quasi die Basis unseres Geschäfts. Laminatboden weitet das Produktportfolio handelsorientiert auf. Zudem sind Designbeläge und modulare Bodenbeläge derzeit die dynamischen Wachstumstreiber. Ein Kompetenzfeld, das wir ebenfalls professionell besetzen.

Auch für die Zukunft sehen wir sowohl im deutschen Umfeld und Europa, als auch in Übersee gute Potenziale für Parkett. Dem tragen wir Rechnung, indem wir unser Sortiment ständig weiterentwickeln und in Oberflächen, Strukturen und Dimensionen innovieren.
aus Parkett Magazin 05/17 (Wirtschaft)