ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Garant Gutes Schlafen

Erstmals mehr als 200 Verkaufsstellen


Rheda-Wiedenbrück. Seit drei Jahren wächst das Modul Garant Gutes Schlafen im Vergleich zu den Marktbegleitern nach eigenen Angaben überdurchschnittlich. Die jährlichen Mitgliederzuwächse um rund 20 Handelspartner habe die Zahl der Verkaufsstellen inklusive der Filialen auf aktuell 201 bei 171 Handelspartnern steigen lassen. Als Gegengewicht zu dem auf Preiskampf fixierten Markttrend gilt die seit über 20 Jahren im Markt etablierte und exklusive Garant-Kollektionsmarke Morgana. Mit professioneller Marketing-Unterstützung für die wettbewerbsneutrale Kollektion als auch für die Positionierung des Bettenfachhändlers vor Ort setzen die aktiven Handelspartner On- wie Offline wachstumsorientierte Zeichen.

Parallel zum Mitgliederzuwachs wuchsen auch das Sortiment sowie das Lieferantenspektrum. Vor diesem Hintergrund konzentrieren sich erklärtermaßen alle Anstrengungen des Verbandes, die inhabergeführten Fachhandelspartner im Markt zu stärken. Geboten wird ein 360-Grad-Marketing speziell für den Bettenfachhandel, das durch eine ganzheitliche individuelle Beratung die Standortbedingungen als auch die individuellen Anforderungen der Geschäftsinhaber berücksichtigt. Gleichzeitig geht es darum, die Qualifizierung der Teams im Fachhandel voranzutreiben. Erst kürzlich startete Garant zusammen mit dem TÜV Saar eine Qualifizierungs-offensive zum "Fachberater für komfortgerechtes Schlafen", der sich auf den barrierefreien Schlafraum der Zukunft spezialisiert. Ein Vermarktungspaket rund um das Prüfsiegel SGS TÜV Saar wirbt um Vertrauen beim Endkunden, der für seinen Sicherheits- und Qualitätsanspruch auf fachgerechte Beratung Wert legt.

Dabei sind die für das Modul Gutes Schlafen kontinuierlich gewonnenen neuen Handelspartner in breitem Umfang in die Marketing-Aktivitäten eingebunden. Sie nutzen die Prospekt-Aktionen mit hohem Individualisierungsgrad ebenso wie das Sortiment und die Dienstleistungen des Garant Verbandes. So resümiert Modulmanager Hans-Jörg Koch selbstbewusst: "Unser guter Lauf zeigt, dass konsequent erledigte Hausaufgaben sowie das Aufzeigen von Perspektiven für den Bettenfachhandel die Grundlage für weiteres Wachstum schaffen. So wollen wir unsere erfolgreichen Handelspartner sowie die neu zu uns kommenden Bettenfachhändler mit richtigen Sortiments- und Marketingempfehlungen zielführend unterstützen, die nur in einer starken Gemeinschaft umgesetzt werden können."
aus Haustex 07/17 (Wirtschaft)