ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

DAW SE

DAW-Nachhaltigkeitsrat wird neu besetzt


Der DAW-Nachhaltigkeitsrat ist anlässlich seines Frühjahrsmeetings zum Leitgedanken "Energieeffizienz Gebäudehülle" neu besetzt worden. Wie die Deutschen Amphibolin-Werke von Robert Murjahn mitteilen, gehört Björn Foetsch dem Beirat als neues Mitglied und Vertreter des Malerhandwerks an. Er ist Prokurist und Leiter von Arta Management für das Handwerk; in dem Qualitätsverbund haben sich Meisterbetriebe des Baunebengewerbes aus Deutschland und Österreich zusammengeschlossen.

Architekt Martin Murphy von Störmer Murphy and Partners aus Hamburg hatte seine Beiratstätigkeit im Sustainability Advisory Board bereits im September 2016 aufgenommen. Die wissenschaftliche Sicht im Nachhaltigkeitsrat obliegt seit Oktober 2015 Prof. Dr. Christa Liedtke, Leiterin der Forschungsgruppe "Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren" des Wuppertal Instituts.

Dem vor sieben Jahren ins Leben gerufenen externe Nachhaltigkeitsrat gehören Persönlichkeiten aus den Bereichen Architektur, Malerhandwerk und Wissenschaft an. Die Ausrichtung am Nachhaltigkeitsleitbild ist für das Unternehmen und seine Marken (u.a. Alpina, Alsecco, Alligator, Caparol, Inthermo und Krautol) ein integraler Bestandteil der Firmenphilosophie. Der Rat tagt zweimal im Jahr und unterstützt die DAW im Hinblick auf künftige Trends, Produktentwicklung und Managementprozesse.
aus BTH Heimtex 06/17 (Personalien)