ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Kadeco Sonnenschutzsysteme GmbH

"Kadeco orientiert sich an den Trends des Interior Designs"


Kadeco-Geschäftsführer Ulf Kattelmann hat den Hersteller von innenliegendem Sonnenschutz, Markisen und Insektenschutz gut aufgestellt. Produkte, die nachhaltig und individualisierbar sind, sich dabei optisch an den Trends im Interior Design orientieren, treffen den Nerv der Zeit.

BTH Heimtex: Herr Kattelmann, nun beginnt wieder die Outdoor-Saison. Die Winterzeit haben Sie dafür genutzt, um die Markisen-Fertigung zu optimieren. Wie steht Ihre Tochtergesellschaft Erwilo aktuell da?

Ulf Kattelmann: Wir haben bei Erwilo die Weichen für weiteres Wachstum gestellt. Mit dem Engagement von Günter Schöttler für die neu geschaffene Position des Technischen Geschäftsführers sind bereits viele Maßnahmen zur Verbesserung der Lieferperformance getroffen worden.

Die Fertigungsprozesse wurden neu angeordnet, um die Fließgeschwindigkeit und Transparenz zu erhöhen. Des Weiteren wurden die Pulverbeschichtungskapazitäten erhöht und in eine umweltfreundliche, mechanische Vorbehandlungsanlage für die Oberflächen investiert. Wir verbessern damit sowohl die Qualität als auch die Lieferzeit für Individualfarbtöne, deren Anteil kontinuierlich wächst. Insgesamt sehen wir uns gut gewappnet für die neue Saison - es fehlt nur noch ein bisschen besseres Wetter, damit es richtig losgehen kann.

BTH Heimtex: Der aktuelle Trend zum Outdoor-Wohnzimmer spielt Ihnen als Markisen-Hersteller natürlich in die Hände. Wie setzen Sie das Thema um?

Kattelmann: Der Trend zu immer wohnlicheren und auch hochwertigeren Terrassenausstattungen ist unverkennbar. Couchgarnituren für den Innen- und Außenbereich unterscheiden sich heute kaum noch voneinander. Wir begegnen dieser Entwicklung sowohl von der technischen als auch von der gestalterischen Seite. Vor Witterungseinflüssen werden die schönen Terrassenmöbel heute entweder durch ein textiles Terrassendach - einer Pergola - oder durch eine Kombination aus Glasdach und Wintergartenmarkise geschützt. Hier verfügen wir über ein technisch und auch preislich sehr attraktives Programm mit deutlichen Umsatzzuwächsen in den letzten Jahren.

Da unser Unternehmen seine Wurzeln in der Raumgestaltung hat, sind wir in Bezug auf die Markisentuch-Auswahl sicherlich deutlich näher an den Trends des Interior Designs als der klassische Markisenhersteller. Dies werden wir auch mit unserer neuen Kollektion im kommenden Jahr wieder unter Beweis stellen - die Entwicklung hat bereits begonnen.

BTH Heimtex: Kommen wir zum innenliegenden Sonnenschutz, dem Hauptsegment von Kadeco. Wie sieht es in diesem Bereich aus?

Kattelmann: Die Entwicklung des ersten Quartals ist gut, entspricht größtenteils unseren Erwartungen und ist meiner Einschätzung nach überdurchschnittlich. Für das Produkt Wabenplissee verzeichnen wir weiterhin ein deutliches Wachstum, was wir unserer sehr aktuellen und geschmackvoll gestalteten Kollektion zuschreiben. Erfreulicherweise handelt es sich hierbei im Hinblick auf den Produktbereich Plissee um zusätzliche Umsätze. Hier haben wir gerade unsere Ergänzungskarte Look 2017 eingeführt, welche die neuesten Trends der Einrichtungsbranche aufgreift. Nicht zuletzt erfreuen sich unsere Kollektionen für Lamellenvorhänge und Holzjalousien einer großen Beliebtheit.

BTH Heimtex: Kadeco hat seit 2013 umweltfreundliche Sonnenschutz-Stoffe im Angebot. Zuerst haben Sie die Sonderkarte Level Green für Rollos eingeführt, dann für Vertikallamellen und jetzt stellen Sie Flächenvorhang-Screens aus recycelten PET-Flaschen vor. Welche Strategie steckt dahinter?

Kattelmann: Die Strategie dahinter ist einfach. Das steigende Umweltbewusstsein der Verbraucher und die damit einhergehende Nachfrage nach recycelten und nachhaltigen Materialien sollte sich herumgesprochen haben. Level Green ist unsere Antwort darauf.

Alle in dieser Produktserie enthaltenen Gewebe wurden entweder aus recyceltem PET bzw. PES oder aus biologisch angebauter Baumwolle hergestellt. Sie können nach ihrer Verwendung als Sonnenschutzprodukt wieder dem Stoffkreislauf und damit einem neuen Nutzen zugeführt werden.

Der Stoff Screen Value FR - für Lamellen- und Flächenvorhänge - wurde von uns erstmalig auch nach dem Cradle Cradle to Cradle Certified Products Program zertifiziert und hat den Bronze Standard erreicht. Produkte, die den Cradle to Cradle-Ansatz verfolgen, werden für biologisch und technologisch geschlossene Materialkreisläufe gestaltet. Damit reagieren wir auf die steigende Nachfrage aus dem Objektbereich, wo solche Zertifikate im Zusammenhang mit Nachhaltigkeitsprogrammen für Gebäude zunehmend gefordert werden.

BTH Heimtex: Wagen wir einen Blick zehn Jahre voraus. Was sind die Zukunftsprodukte? Wie wird der Sonnenschutz-Markt aussehen?

Kattelmann: Vor zehn Jahren gab es noch kein Smartphone. Insofern ist eine solche Prognose sicherlich ein Wagnis. Nun denn: Wie auch andere Bauprodukte, wird der Sonnenschutz zunehmend Teil eines immer komplexer werdenden Systems - des Gebäudes. Es reicht nicht mehr aus, die positive Wirkung unserer Produkte auf das Gebäudeklima und die Energiebilanz qualitativ zu propagieren - wir müssen es auch vorrechnen können. Hieraus ergeben sich steigende Anforderungen an die Kompetenz der Berater im Fachhandel und der Industrie. Ich hoffe, dass bei allem Streben nach Effizienz weiterhin der Sinn für Design erhalten bleibt, schließlich haben wir uns bei Kadeco auch diesem Aspekt stark verschrieben. Beim Megatrend Customizing, den individualisierten Produkten, ist auf absehbare Zeit kein Ende in Sicht.
Die Fragen stellte Petra Lepp-Arnold.
aus BTH Heimtex 04/17 (Wirtschaft)