ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

DAW auf der Münchner BAU

Vier Marken für die Nachhaltigkeit


Unter dem Motto "Nachhaltig. Inspirierend." haben die vier DAW-Marken Caparol, Alsecco, Disbon und Lithodecor ihre neuen Produkte für Fassade, Wand, Decke und Boden auf der BAU in München unter einem gemeinsamen Dach präsentiert. Für den Stand selbst wurde so weit wie möglich auf vorhandene und wiederverwertbare Materialien zurückgegriffen, um das Konzept "rough and recycled" fortzusetzen. So stammten die Holzpaletten und teils rostigen T-Träger, die die zweite Standebene trugen, vom Messestand auf der BAU 2015.

Tische in Form eines Plus-Zeichens symbolisierten das "Plus-Konzept". "Es zeigt, dass wir mit unseren vier Vertriebsgesellschaften Projektpartnern bei Bedarf in allen Phasen und für alle Aufgaben bei der Realisierung eines Bauvorhabens zur Seite stehen", erklärte Maic Auschrat, Leiter des DAW-Objektmanagements.

Caparol stellte seine Farbtrends 2017 vor, die das Farb Design Studio für die Gestaltung von Innenräumen ermittelt hatte. Als Hingucker erwies sich das intensive Köngisblau.

Weiter präsentierte Caparol das Hanf-Fassadendämmsystem , das im Rahmen der Messe beim BAKA-Award des Bundesverbands Altbauerneuerung von Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks eine Auszeichnung als Produktinnovation erhielt. Der Nachhaltigkeit dient außerdem das Fassadenschutzsystem , für das Caparol die Nano-Quarz Gitter Technologie weiter entwickelt hat.

Bei Alsecco standen Funktionsfassaden im Fokus, bei Disbon die schnell härtende Bodenbeschichtung und bei Lithodecor das neue System .

"Mit unserem Leistungsspektrum und zahlreichen Produktinnovationen wollen wir einen Beitrag zur Gestaltung nachhaltiger und wertbeständiger Gebäude leisten", fasste Caparol-Geschäftsführer Guido Cruysen zusammen.
aus BTH Heimtex 02/17 (Marketing)