ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Object Carpet

Freestile meets Rugxstyle

Object Carpet hat seine preisgekrönte Teppichfliese Freestile weiterentwickelt. Mit den Designs korrespondieren die neuen abgepassten Teppiche Rugxstyle. Technisch identisch und optisch aufeinander abgestimmt, lassen sich beide Kollektionen zu individuellen Bodenkonzepten kombinieren.

Mit den Teppichfliesen der Kollektion Freestile hat Object Carpet 2016 ein klares produktionstechnisches und gestalterisches Statement abgegeben. Das digital bedruckte Flachgewebe macht es Innenaustattern möglich, Räume einzigartig zu gestalten. Die insgesamt 16 Motive in jeweils vier Farbstellungen werden in 50 x 50 cm Fliesen geschnitten, die sich wiederum frei miteinander verlegen und auch immer wieder neu kombinieren lassen. Innerhalb eines zugleich ausdrucksstarken und harmonischen Gesamtbildes entstehen daraus Bodendesigns, die so individuell sind wie die Nutzer.

2017 geht Object Carpet noch einen Schritt weiter und präsentiert auf Basis von Freestile die Serie Rugxstyle. Die neue Teppich-Kollektion überträgt fünf modifizierte Freestile-Dessins in eckige bzw. runde abgepasste Formate. Weil die Neuheit sowohl hinsichtlich des Materials als auch der Designs auf der erfolgreichen Teppichfliese aufbaut, lassen sich beide Kollektionen miteinander kombinieren. Aber Rugxstyle macht auch als Solist eine gute Figur.

Freestile mehrmals ausgezeichnet

Freestile wird aus 100 % wiederverwertbarem PET gefertigt. PVC oder Bitumen kommen bei der Produktion nicht zum Einsatz - ein klarer Vorteil unter den Gesichtspunkten Nachhaltigkeit und Wohngesundheit, wie der Hersteller betont. Eine "Akustik Plus"-Rückenbeschichtung macht die selbstliegenden Teppichfliesen dimensionsstabil und verbessert gleichzeitig deren akustische Eigenschaften. Darüber hinaus bietet die widerstandsfähige und optisch teils minimalistisch anmutende textile Oberfläche das von Teppichböden gewohnt angenehme Gehgefühl. Und vor allem Allergiker profitieren von der deutlichen Feinstaubreduzierung gegenüber Hartbelägen.

Für die optische Gestaltung war das Bremer Designer-Duo Kathrin und Mark Patel verantwortlich. Der Grafikdesigner und die ehemals als Kreativdirektorin für Object Carpet tätige Textildesignerin haben sich dabei von Metropolen inspirieren lassen. Die Reise um die Welt geht von Helsinki über Antwerpen, Rom und Marrakesch bis nach Tokio. Das passt zu den Einsatzbereichen, für die Object Carpet die Kollektion entwickelt hat: stark frequentierte Objektbereiche in Hotels, Messe- und Kongresszentren, Verkaufsräumen oder Flughäfen.

Im privaten Wohnbereich kommen die textilen Elemente mit ihren mal ausdrucksstarken mal zurückhaltenden Dessinierungen ebenfalls gut zur Geltung. Inzwischen übrigens auch an der Wand, wie auf dem Messestand von Object Carpet auf der BAU in München zu sehen war. Ein Brandschutz-Zerifikat für diese Variante der Raumgestaltung liegt bereits vor.

Die Kollektion hat dem Denkendorfer Unternehmen innerhalb weniger Monate nach der Markteinführung schon eine ganze Reihe Nominierungen und Preise eingebracht. Bei den HiP-Awards im Rahmen der Desingausstellung Neocon Chicago schaffte es die Neuentwicklung in die Endrunde. Den zweiten Platz belegte Freestile beim Materialpreis 2016 in der Kategorie "Kollektion", beim German Design Award gab es eine Special Mention. Als Sieger ging die Teppichfliese beim German Brand Award 2016 "Markenbildung und -führung" durchs Ziel, ebenso in der Kategorie "Synthese - Architekt und Industrie in Zusammenarbeit" beim AIT Innovationspreis.

Rugxstyle greift Fliesendesigns auf

Die konsequente Weiterentwicklung des Freestile-Konzeptes sind die abgepassten Teppiche der Kollektion Rugxstyle, die auf der Kölner Möbelmesse im Januar erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Dem Fachpublikum wurden dort aber nicht einfach die Freestile-Designs als Teppich präsentiert. Stattdessen haben Kathrin und Mark Patel fünf von ihnen ausgewählt, weiterentwickelt, verfremdet, farblich neu gestaltet oder vergrößert. Außerdem gibt es ein sechstes, speziell für Rugxstyle kreiertes Dessin (Amsterdam). Erhältlich sind alle sechs Qualitäten in jeweils zwei Kolorits sowie in quadratischer, rechteckiger oder runder Ausführung.

Statt die Bodenfläche ganzer Räume zu bespielen, setzt Rugxstyle gezielt Akzente. Auch Zonierungen gelingen mit den Teppichen, die wahlweise als verbindendes oder trennendes Element eingesetzt werden können.

Weil die Dessins von Rugxstyle aus denen von Freestile entwickelt wurden, lassen sich Produkte aus beiden Kollektionen miteinander kombinieren. Aber auch im Zusammenspiel mit anderen Materialien wie Holz, Stein oder keramischen Fliesen entstehen mit den Teppichen kreative Bodenkonzepte.

Die Produkteigenschaften sind dabei identisch mit denen der Freestile-Kollektion. Das prädestiniert auch Rugxstyle gleichermaßen für die Gestaltung von Flächen im Objekt wie im Wohnbereich.

Arbeitswelten immer neu gestalten

Sowohl Freestile als auch Rugxstyle passen in das Konzept zur Gestaltung moderner Arbeitswelten, das Object Carpet "Shaping Spaces" nennt. Hier spielen die positiven akustischen Eigenschaften textiler Beläge eine ebenso wichtige Rolle wie die Möglichkeiten zur Abgrenzung von Bereichen sowie deren flexible Umgestaltung. Unter allen drei Aspekten bieten die abgepassten Teppiche und selbstliegenden Teppichfliesen zahlreiche Vorteile. Sie schlucken den Schall, verbinden Flächen oder trennen sie optisch voneinander und lassen sich bei geänderten Raumkonzepten leicht aufnehmen und neu verlegen.

Auf www.object-carpet.com hilft ein Online-Konfigurator (Innen-)Architekten und Raumplanern dabei, die für ihr jeweiliges Projekt geeignete Lösung zu schaffen. Zusätzlichen Gestaltungsspielraum eröffnet Object Carpet mit seinem breiten Angebot an Bahnenware, ebenfalls kombinierbar mit Fliesen und Teppichen. Da die Wirkung von Farbe und Design manchmal erst in der Fläche vollständig zur Geltung kommt, gibt es einen Musterservice. Bestellt werden können die 25 x 25 cm große Wunschmuster auch online.

Technische Eigenschaften
Freestile / Rugxstyle
-strapazierfähiges Flachgewebe
-Faser aus 100 % recyclingfähigem PET
-Digitaldruck ohne Wassereinsatz und Trocknungsprozess
-frei von PVC und Bitumen
-emissions- und geruchsarm (GUI-zertifiziert)
-allergikergeeignet (TÜV-zertifiziert)
-Feinstaub-reduzierend (GUI-zertifiziert)
-Trittschall-reduzierend
-für DGNB- und LEED-zertifizierte Gebäude geeignet
-Verlegung ohne feste Verklebung

Daten + Fakten
Object Carpet GmbH
Rechbergstraße 19
73770 Denkendorf
Tel.: 0711 / 34 02-0
Fax: 0711 / 34 02-155
info@object-carpet.com
www.object-carpet.com

Geschäftsführung: Roland Butz, Daniel Butz, Lars Engelke
Vertriebsleiter D: Dirk Offermanns
Leiterin Marketing + Presse: Yvonne Huber
Gründungsjahr: 1972
Mitarbeiter: 100
Tochtergesellschaften: "Objekt-Carpet" Wohntextilien Handelsgesellschaft, Toucan-T Carpet Manufacture
Produkte: textile Bahnenware und Fliesen sowie abgepasste Teppiche mit Schwerpunkt Objekt
aus BTH Heimtex 02/17 (Wirtschaft)