ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Warema

Gewebe für den präventiven Brandschutz


Brandschutz ist bei der Planung und Ausstattung von Objekten ein lebenswichtiges Thema. Neben dem Feuer selbst geht für die Menschen im Gebäude auch von giftigen Verbrennungsgasen eine Gefahr aus. Mit textilen Sonnenschutzprodukten aus nicht brennbarem Spezialgewebe leistet Warema hier einen Beitrag zur Risikominimierung. Das mit Silikon beschichtete, PVC-freie Glasfaser-Gewebe Secu Tex A2 des Herstellers ist nach DIN 4102-1 als nicht brennbar zertifiziert. Es lässt sich flexibel sowohl im Innenbereich in Form von Blendschutz-Rollos als auch in der Außenbeschattung bei Fenstermarkisen einsetzen.

Die aluminiumbedampfte Textilseite reflektiert Wärmestrahlung bei ausreichender Transparenz und hilft im Winter, die Wärme im Innern zu erhalten. Die Behänge sind laut Hersteller sehr emissionsarm, abwaschbar und beständig gegenüber Reinigungs- und Desinfektionsmitteln. So könne der Sonnenschutzstoff auch in sensiblen Bereichen verwendet werden, beispielsweise in Krankenhäusern und Kantinen sowie in Schlaf- und Kinderzimmern.

Als Referenzobjekt für das Warema Secu Tex-Gewebe A2 dient die Ganzglasfassade des neuen Automation Centers von Festo, einem Spezialisten für Automatisierungstechnik in Esslingen. Sie machte eine effiziente Verschattung sowie ein nachhaltiges Energiekonzept erforderlich. Der innenliegende Blendschutz-Screen besteht aus dem nicht brennbaren, mit Silikon beschichteten Glasfaser-Gewebe, eingesetzt als Sonnenschutz und Trennschicht zum Innenraum. Im Zwischenraum von Fenster und Blendschutz wird die erwärmte Luft durch einen gelenkten Abluftstrom über die mechanische Belüftung des Gebäudes abgeführt.

Warema wird diese und andere Neuheiten im Januar 2017 auf der Messe BAU in München präsentieren, in Halle C1 auf Stand 538.
aus BTH Heimtex 12/16 (Sortiment)