ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

MMFA

Ringversuch zur Temperaturbeständigkeit


Beim Verband der mehrschichtig modularen Fußbodenbeläge (MMFA) widmet man sich in zwei Projekten den Themen Verriegelungsfestigkeit und Dimensionsstabilität bei Temperaturschwankungen. "Durch den Aufbau der Bodenelemente und die Festigkeit der Verriegelung der Planken muss sichergestellt sein, dass neben mechanischen Einflüssen auch Temperaturschwankungen den schwimmend verlegten Böden möglichst wenig anhaben können", erläutert dazu Volker Kettler (Meisterwerke), stellvertretender MMFA-Vorsitzender und Obmann des Arbeitskreises Technik.

Zu den Auswirkungen schwankender Temperaturen wurde zwischenzeitlich ein Ringversuch durchgeführt. Denn während ein eventuelles Schrumpfen als eine bleibende Veränderung nach einer Temperaturbeanspruchung gemäß der bestehenden EN ISO 23999 geprüft wird, bleibt das vorübergehende Ausdehnen bisher unberücksichtigt. Mittels der systematischen Untersuchungen bei verschiedenen Temperaturen möchte der Verband daher die Grundlage für einen Vorschlag zum Erfassen dieser Art von Dimensionsänderungen schaffen. Einzelheiten dazu gibt es im Netz unter goo.gl/Kbkmb2.

Die Ergebnisse des Ringversuchs bedeuten einen ersten erheblichen Erkenntnisgewinn, stellt der MMFA fest. Nun gehe es darum, eigenständige Testmethoden für schwimmend verlegte, unterschiedlich aufgebaute Böden mit thermoplastischen Oberflächen und KlickVerbindungen zu entwickeln und diese in der internationalen Normungsarbeit zu verankern. Dies hätte mehr Sicherheit für Verbraucher, Anwender im Objektbereich, Planer, Handel und verlegendes Handwerk zur Folge.
aus BTH Heimtex 12/16 (Wirtschaft)