ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Fritz Nauer AG

FoamPartner will sich robuster aufstellen


Das Segment Chemical Specialties der Schweizer Conzzeta Gruppe erzielte im ersten Halbjahr 2016 einen Nettoumsatz von 111,0 (Vorjahr 103,4) Mio. CHF. In dem Segment werden der Schaumspezialist und Zulieferer der Matratzen-Industrie FoamPartner und Schmid Rhyner konsolidiert. Das Betriebsergebnis betrug 12,5 Mio. (8,9 Mio.) CHF mit einer EBIT-Marge von 11,3 Prozent (8,6 Prozent). Während der Nettoumsatz in Asien und Amerika zulegte, tendierte das Geschäft in Europa Conzzeta zufolge insgesamt seitwärts. Im Hinblick auf die Realisierung von Wachstumschancen und den Abbau von externen Abhängigkeiten entwickle man bei FoamPartner Lösungen, um das Geschäftsmodell marktorientierter und robuster aufzustellen, heißt es. Dieses Segment hat sich in den ersten sechs Monaten positiver entwickelt als der Gesamtkonzern. Die Gruppe erzielte einen gegenüber Vorjahr praktisch stabilen Konzerngewinn von 20,9 (21,2) Mio.CHF. Der Nettoumsatz verringerte sich aber auf 524,6 (543,7) Mio. CHF.
aus Haustex 09/16 (Wirtschaft)