ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Parador

Drei Unterböden mit einsatzgerechten Eigenschaften


"Um lange Freude an einem neuen Boden zu haben, sollte zwischen Verlegeuntergrund und Bodenbelag grundsätzlich ein geeigneter Unterboden eingesetzt werden", sagt der Parkett- und Laminatbodenhersteller Parador. Dabei müssen sich die Einsatzmöglichkeiten der Unterlagen an die Vielfältigkeit der Bodenprodukte von Parador anpassen. Je nach Bedarf sollen sie den Raum- und Trittschall reduzieren, geringe Bodenunebenheiten ausgleichen und bei mineralischen Untergründen für den erforderlichen Feuchtigkeitsschutz sorgen.

Als universelle Unterlage hat Parador das Hartschaummaterial Smart-Protect im Lieferprogramm. Das Produkt verfügt bei geringem Eigengewicht über gute Trittschalleigenschaften und Raumschalldämmung sowie eine hohe Druckfestigkeit. Damit eignet es sich für die Verwendung unter schwimmend verlegten Laminat- und Parkettböden sowie Vinylböden mit HDF-Trägerplatte.

Ebenfalls raum- und trittschalldämmende Wirkung haben die Produkte der Akustik-Protect Serie. Zusätzlich verfügen die Typen Akustik-Protect 100 und Akustik-Protect 300 über eine integrierte Dampfbremse. Noch stärkeren, integrierten Feuchtigkeitsschutz bietet der Unterboden Duo-Protect. Er wird nicht nur als hoch belastbar ausgelobt, sondern ist obendrein gegen Schimmelpilzfall imprägniert.
aus Parkett Magazin 05/16 (Sortiment)