ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

MMFA-Jahrestagung bei Schattdecor

Vorstand wiedergewählt, Multilayer-Markt wächst


Rund 60 Teilnehmer trafen sich zur diesjährigen Tagung des MMFA, Verband der mehrschichtig modularen Fußbodenbeläge, in Thansau. Gastgeber war das außerordentliche Mitglied Schattdecor. Themen waren unter anderem die Marktentwicklung und der Status der aktuellen Forschungsprojekte. Der Vorstand wurde komplett wiedergewählt.


Der Verband der mehrschichtig modularen Fußbodenbodenbeläge e.V., kurz MMFA, kam zu seiner Mitgliederversammlung 2016 auf Einladung von Dekordrucker Schattdecor in Thansau zusammen. Zum ersten Mal dabei: Die Neuzugänge Aspecta, Novalis, ter Hürne und Toppan, die seit Anfang des Jahres die Zahl der Anschlussunternehmen auf 38 erhöht haben. Ein Programmpunkt waren die Vorstandswahlen, bei denen die Amtsinhaber für weitere zwei Jahre bestätigt wurden: Matthias Windmöller (Windmöller-Gruppe) als Vorstandsvorsitzender, Volker Kettler (Meisterwerke Schulte) als sein Stellvertreter und Obmann des Arbeitskreises Technik, Sebastian Wendel (Akzenta) als Obmann des Arbeitskreises Marketing und Dr. Peter Hamberger (Hamberger-Gruppe) als Rechnungsprüfer.

Kettler präsentierte gemeinsam mit Dr. Rico Emmler vom IHD Dresden den Stand der Forschungsarbeit; Ziel ist die Entwicklung neuer Parameter zur Prüfung der Verriegelungsfestigkeit und der Temperaturbeständigkeit von MMF-Dielen. Beide Pilotprojekte sollen im Laufe dieses Jahres abgeschlossen worden. Ein drittes befasst sich mit der Hitzeeinwirkung auf MMF-Böden und soll neue Testmethoden für schwimmend verlegte MMF-Böden ermitteln, da "die bisherigen Standardtests unzureichend sind".

Wendel bestätigte die anhaltend gute Marktentwicklung der Mehrschicht-Beläge. Die MMFA-Klasse 1 (Substrate auf HDF-Basis mit Polymer-Auflage ohne reine Lacksysteme), bei denen die Verbandsmitglieder 95 % Marktanteil beanspruchen, verzeichnete in den letzten drei Jahren jeweils 20 % Zuwachs. 80 % des MMFA-Absatzes dieser Klasse entfallen auf die DACH-Region. Die Klasse 2 (Substrate auf Polymer- oder Polymerkomposit-Basis mit Polymerauflage und/oder Polymerlacksystem) zeigt ebenfalls stetiges Wachstum, durch den Mitgliederzuwachs im Verband ist jedoch ein direkter Vergleich mit den Vorjahren nicht mehr möglich. Für die Klasse 3 gibt es nicht genug meldende Firmen, um konkrete Daten zu veröffentlichen.

Der Verband rechnet für den gesamten MMF-Markt bis 2020 mit weiteren jährlichen Steigerungen zwischen 10 und 15 %. Präsident Windmöller: "Wir erwarten spannende Innovationen und gleichzeitig einen Prozess der Marktbereinigung, bei dem sich die zukunftsfähigsten Produkte durchsetzen."

Über Aktivitäten in den internationalen Normungsgremien auf CEN- und ISO-Ebene berichtete Dr. Theo Smet (Concuise GCV) und Dr. Johannes Ganster (Fraunhofer IAP, Potsdam) eröffnete dem Auditorium mit seinem Fachvortrag über Biopolymere Anregungen für die eigene Produktentwicklung.

Die nächste Ordentliche Mitgliederversammlung des MMFA findet auf Einladung von Amorim vom 27. bis 28. April 2017 im portugiesischen Porto statt.
aus Parkett Magazin 04/16 (Wirtschaft)