ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Schlaraffia

Unkonventionelle Werbung soll die Marke verjüngen


Bochum. Mit einer umfassenden neuen Markenkampagne wirbt Matratzenhersteller Schlaraffia für Matratzen mit Geltex inside. Mit einem TV-Spot, Print- und Onlinewerbung sowie Social-Media- und POS-Aktivitäten soll der neue Marken-Claim transportiert werden. Neben einer verstärkten Markenpräsenz am POS setzt das Unternehmen außerdem auf den Systemgedanken einzelner Kollektionen.

Hunderttausende können nicht irren. Sie schlafen auf Matratzen mit Geltex inside. Wann kommen Sie dazu?" Mit diesem Slogan wirbt Schlaraffia für seine Matratzen mit dem patentierten Materialmix aus elastischem Gel und luftdurchlässigem Schaumstoff. Die Markteinführung erfolgte 2014, die neue Kampagne wurde auf der imm Cologne im Januar vorgestellt. Damit will das Unternehmen nach eigenen Angaben den Erfolgskurs von Geltex inside weiter fortsetzen.

"Mit außergewöhnlichen Aufnahmen individueller Schlaftypen zeigt Schlaraffia, dass ganz egal in welcher Lage geschlafen wird, Matratzen mit Geltex inside immer die richtige Entscheidung sind", erklärt man in Bochum. "Sie sorgen in jeder Lage für die perfekte Balance zwischen Körperunterstützung, Druckentlastung und Atmungsaktivität."

Marketingleiter Jens Fischer erklärt: "Nach dem durchschlagenden Erfolg der vergangenen Geltex-inside-Kampagne haben wir uns ganz bewusst wieder für eine starke Bildsprache mit außergewöhnlichen Motiven entschieden. Das eigentliche Produkt bleibt dezent im Hintergrund - im Fokus stehen Individualität und Emotionen, die das Thema Schlaf ganz eindeutig mit sich bringt." Die Kampagne zeige, "wie Schlaf wirklich ist, nämlich individuell und auf Matratzen mit Geltex inside für jeden Schlaftyp erholsam", so Fischer.

Zum Start der neuen Kampagne setzt Schlaraffia im dritten Jahr in Folge auf Fernsehwerbung. Im Programm von ARD, ZDF, SAT1, TELE5, sport1 und N24 wurde der neue TV-Spot bis Mitte April in der Primetime ausgestrahlt. Dies soll im Herbst 2016 wiederholt werden. Darüberhinaus werden Online-Banner, Google Ads und Online-Videos geschaltet, die den Verbraucher auch in den Sozialen Medien erreichen sollen.

Bereits zur imm Cologne im Januar wurde das Markenkonzept in eine neue übergreifende Dachmarkenkommunikation integriert und mit einer neuen Kollektionsstruktur geordnet. Um dem Endverbraucher mehr Orientierung zu geben und dem Handel weiterhin differenzierte, aber dennoch überschaubare Kollektionen zu bieten, setzt Schlaraffia zukünftig zudem auf ein neues Cross-Selling-Konzept, bei dem Matratze, Unterfederung und Kissen in einer Kollektion angeboten werden.

Marketingleiter Fischer: "Der Endverbraucher möchte sich in der Regel nicht mit auf den ersten Blick unterschiedlichen Themenfeldern wie Matratzen, Unterfederungen und Kissen beschäftigen. Hat er das Konzept der Matratze verstanden, so fällt es ihm zukünftig leichter, der Argumentation für eine passende Unterfederung und des optimalen Kissens zu folgen - ohne dass er sich in eine andere Kollektion eindenken muss. Darüber hinaus fällt es dem Verkäufer nun leichter, dem Endverbraucher schlüssig ein komplettes Set anzubieten."

Die Kollektionen werden in klarer Abgrenzung zueinander auf den unterschiedlichsten Kanälen kommuniziert, um dem Konsumenten die Orientierung zu erleichtern. Damit die Kollektionen jedoch nicht als eigene Marke wahrgenommen werden, werden sie alle unter der Dachmarke Schlaraffia geführt.

So auch eine neue Kollektion, die Schlaraffia auf der Basis natürlicher Rohstoffe auf den Markt bringt. Sie besteht aus den zwei Linien "Grünfink" und "Blauspecht" und umfasst Matratzen, Unterfederungen, Kissen sowie einen Topper. Bei der neuen Nature-Kollektion steht die Verarbeitung von natürlichen Materialien im Vordergrund, ohne jedoch auf Komfort und ein ansprechendes und modernes Design zu verzichten.

Für die Matratzen bedeutet das, dass für ihren Kern ausschließlich Naturkautschuk, ohne Zugabe von synthetischem Latex, verarbeitet wird. Auch in puncto Matratzenbezug und Feinpolster kann zwischen diversen natürlichen Materialkombinationen gewählt werden. Ob Schur-, Torf- oder Flachswolle für das Feinpolster, Velours aus reiner Baumwolle oder Halbleinen für den Bezug - alle Materialien sind, so der Hersteller, besonders haut- und umweltfreundlich.

Für die Unterfederungen der Nature-Kollektion wird vornehmlich Buchenholz, Naturkautschuk, Kokos und Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau verwendet. Auch der Topper und die Kissen sind nach Herstellerangaben frei von Schadstoffen, besonders langlebig und nachhaltig produziert. Mit Kernen aus Naturkautschuk und Bezügen aus kontrolliert biologischer Baumwolle soll auch hier der Anspruch an natürliche Materialien und eine umweltverträgliche Herstellung erfüllt werden.
aus Haustex 05/16 (Marketing)