ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Mapei GmbH

Wohngesund von der Grundierung bis zum Parkettlack


Mapei richtet aktuell den Fokus auf Produkte zur Parkettverlegung, die gleichermaßen wohngesund für den Nutzer der Räume und unbedenklich für den Handwerker sind. Der kann im System arbeiten, mit Grundierung, Klebstoff, Fugenkitt und Lack.

Es ist schon verwunderlich, dass das Thema Wohngesundheit erst in jüngster Zeit so stark an Bedeutung gewonnen hat. Schließlich bewegen wir alle uns die meiste Zeit in Räumen, deren Ausstattung und Einrichtung natürlich auch Auswirkungen auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit haben. Inzwischen ist die Sensibilität beim Verbraucher gewachsen. Die Nachfrage für die entsprechenden Sortimente steigt. Gefordert sind jetzt Fachhändler und -handwerker, ihren Kunden die entsprechenden Informationen zu liefern, die richtigen Produkte anzubieten und dann auch einzubauen.

Parkett liegt in diesem Zusammenhang weit oben in der Gunst der Verbraucher. Das Naturprodukt aus einem nachwachsenden Rohstoff steht für viele positive Eigenschaften und passt zum Trend hin zu natürlicher und authentischer Einrichtung. Über das, was unter und auf dem Holzbelag verarbeitet werden muss, damit dieser technisch funktioniert und sein Aussehen behält, denken aber die wenigsten Privatkunden nach.

Anders sieht das bei den Verlegewerkstoff-Experten von Mapei aus. Die machen Wohngesundheit aktuell zu einem Schwerpunkt im Parkettbereich. Für das bodenlegende Handwerk und seine in Bezug auf dieses Thema anspruchsvollen Kunden wurde ein vierteiliges Parkettsystem entwickelt. Grundierung, Klebstoff, Fugenkitt und Lack sind nicht nur technisch-funktional auf dem aktuellen Stand, sondern darüber hinaus emissionsarm. Das sorgt für ein bestmögliches Raumklima.

Arbeiten im System

Den Anfang macht die neue lösemittelfreie und sehr emissionsarme Grundierung Eco Prim S 1K. Das Produkt auf SMP-Basis wurde speziell auf die Verlegung mit Silan-Klebstoffen von Mapei abgestimmt, sodass im System auf gleicher Materialbasis gearbeitet werden kann. Dadurch entfällt ein Abquarzen der Grundierung. Sie wirkt absperrend bis 5 CM-% auf unbeheizten Zementestrichen und Beton. Dazu bietet mit 48 Stunden ein besonders langes Zeitfenster zur Direktverlegung von Parkett.

Der ebenfalls lösemittelfreie und sehr emissionsarme SMP-Parkettklebstoff Ultrabond Eco S968 1K eignet sich zur Verlegung aller Parkettarten und -formate. Nach Angaben von Mapei weist der einkomponentige Silanklebstoff die gleichen Festigkeitswerte wie ein 2K-PU-Klebstoff auf. Daher eignet er sich auch zur Verlegung von Massivparkett, einschließlich Massivdielen. Die isocyanatfreie Alternative zum 2K-PU-Klebstoff zeichnet sich durch eine besonders leichte Verstreichbarkeit und einen hervorragenden Riefenstand aus. Die große Anfangshaftung und das schnelle Anzugsverhalten lassen bei einer Musterverlegung ein frühzeitiges Anarbeiten an den Zopf zu, ohne dass Stäbe wieder verschoben werden.

Dritter im Bunde ist der Ultracoat Binder. Den lösemittelfreien, wasserbasierten Fugenkitt bezeichnet Mapei als nächste Generation der Fugenkittlösungen. Das als "Giscode W1 - komplett lösemittelfrei" eingestufte Produkt ist sehr geruchsarm und trägt außerdem das Siegel EC1 Plus. Ein hoher Anteil an Bindemitteln und Festkörpern sorgt für eine besonders schnelle Trocknung. Aufgrund seiner Strukturviskosität kann der Kitt mit einem hohen Schleifstaubanteil angemischt werden; er wird während der Verarbeitung dünnflüssiger und ist dadurch sehr ergiebig. Die farblose, transparente Lösung auf Cellulosebasis erzielt eine hervorragende Farbannahme des Schleifstaubs und eignet sich für alle Holzarten inklusive Exoten.

Das wohngesunde Parkettsystem wird komplettiert durch den sehr emissionsarmen 1K Parkettlack Ultracoat Easy Plus. Die Auftragsmenge von 80 ml/m2 ermöglicht ein wirtschaftliches Arbeiten. Die versiegelten Flächen sind schnell begehbar. Durch den hohen Bindemittelanteil wird die erforderliche Lackschichtstärke bei weniger Auftragsmenge erreicht, was wiederum zu deutlich weniger Quelldruck auf das Holz führt. Insbesondere bei der Renovierung von Mehrschichtparkett sei dies eine zeitgemäße Lösung, heißt es bei Mapei. Ultracoat Easy Plus gewährleistet eine hohe Farbbrillanz bei unvermindert farbechten Holzoberflächen. Der Parkettlack ist geruchsarm und mit dem Emicode EC1 Plus ausgezeichnet.

Auch der Verarbeiter wird geschützt

Besonderen Wert legt man bei Mapei auf die Feststellung, dass die wohngesunden Produkte nicht nur den späteren Nutzern Vorteile bieten, sondern auch dem verarbeitenden Handwerker. Der hatte in der Vergangenheit kaum mehr als die Wahl zwischen Kunstharz- und Kontaktklebstoffen - beide stark lösemittelhaltig. Mit der Zeit wurden diese durch weniger gesundheitsgefährdende Alternativen ersetzt und spielen heute kaum noch eine Rolle. Aber auch die Ersatzstoffe seien nicht immer unproblematisch. So enthielten Verlegewerkstoffe auf Basis von Polyurethan (PU) immer Isocyanat, das beim Verarbeiter allergieähnliche Symptome auslösen könne, die dazu führen, dass er solche Produkte nicht mehr verwenden kann.

Anders sieht das bei den im Parkettsystem von Mapei enthaltenen Materialien auf SMP-Basis aus. SMP steht für "Silan-modifizierte Polymere". Derartige Produkte sind auch als Hybrid-, Silan- oder silierte Polymerklebstoffe bekannt. Sie enthalten kein Isocyanat. Allergische Reaktionen sind somit ausgeschlossen.

Neben dem Schutz des Parkett- oder Bodenlegers bei Untergrundvorbereitung, Einbau und Oberflächenbehandlung bietet das Mapei Parkettsystem noch einen weiteren wichtigen Vorteil: Weil im System gearbeitet wird, sind unerwünschte Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Produkten ausgeschlossen.
Noch ein letzter Hinweis: Bei den Seminaren zum Thema Parkett in der Wissenswerkstatt (www.mapei-wissenswerkstatt.de) verlost Mapei unter den Teilnehmern eine 100 m2 Testbaustelle für das wohngesunde Parkettsystem.

Mapei - Daten und Fakten
Mapei GmbH
Bahnhofsplatz 10
63906 Erlenbach a. Main
Tel.: 09372 / 98 95-0
Fax: 09372 / 98 95-48
mailto@mapei.de
www.mapei.de

Geschäftsführung: Dr. Uwe Gruber
Marketing: Christian Trüschler
Vertrieb Bodenbeläge: Michael Heim
Gründungsjahr: 1992
Mitarbeiter: 220
Muttergesellschaft: Mapei SpA
Produkte: Verlegesysteme für Fußbodentechnik und Parkett vom Estrich über Grundierungen und Ausgleichsmassen bis zu Klebstoffen und Oberflächenbehandlung
aus BTH Heimtex 05/16 (Sortiment)