ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Warema

Terrassen-Markisen mit Zusatzoptionen


Den Trend zum Outdoor-Living bedient Außensonnenschutz-Spezialist Warema mit einem optimierten Programm von Gelenkarm-Markisen, diversen technischen Neuerungen und Zubehör in allen Produktgruppen.

Neu im Portfolio ist die kompakte Kassetten-Markise K50, eine kleinere Ausführung der im Vorjahr "sehr erfolgreich" eingeführten K70. Sie komplettiert das Angebot eckiger Markisen mit neuen Maßen. Die geschlossene Kassette gewährt Wetterschutz für das Tuch und die Gestellteile. Ihre eckige, mit dem iF Design Award 2016 ausgezeichnete Formensprache, prädestiniert die Anlage für den Einsatz an moderner kubischer Architektur. Entsprechend bewirbt der Hersteller K50 auch als "Einstiegsmodell für Designbegeisterte".

Durch die Abmessungen von bis zu 5 m Breite und 3 m Ausfall lassen sich gerade kleinere Terrassen und Balkone beschatten. Weiterer Vorteil: Der geringe Montageabstand von nur 11 bis 16 mm zu Wand und Decke. So geht die Markise nahezu nahtlos in den Baukörper über, lässt aber noch genug Abstand, um Unebenheiten im Putz auszugleichen.

Eine in die Kassette der K50 integrierte LED-Beleuchtung wird per Dimmer und dem Warema Funksystem WMS ferngesteuert. Die Illumination verleiht dem abendlichen Aufenthalt auf der Terrasse zusätzliche Behaglichkeit. Neben zwei Standardfarben ist eine individuelle Beschichtung der Aluminiumteile mit Nuancen aus der von Warema angebotenen "Farbwelt"-Palette möglich.

Das Angebot an Gelenkarm-Markisen wurde für eine einfachere Orientierung komplett überarbeitet und um zwei neue Modelle ergänzt. Die offene Gelenkarm-Markise G60 und die halbgeschlossene Variante H60 besitzen die gleichen Eigenschaften, wobei ein integriertes Regendach und die optionale Tuchlagerschale bei der Ausführung H60 den Tuchballen in eingefahrenem Zustand vor Witterungseinflüssen schützen. Mit Maßen von bis zu 7 m Breite und 4 m Ausfall können beide Markisen auch größere Flächen verschatten. Neben einem neuen Design, das sich unterschiedlichen architektonischen Formen anpasst, verfügen die Modelle G60 und H60 über eine bewährte Bedientechnik.

Die Markisen sind aber nicht nur bei strahlendem Sonnenschein einsatzfähig. In der Dunkelheit sorgen integrierte LED-Stripes im Ausfallprofil dafür, dass man sich auch in den späteren Abendstunden unter dem Textildach aufhalten kann. Zehn verschiedene Helligkeitsstufen - von stimmungsvoll bis zur Lesebeleuchtung - schaffen die passende Atmosphäre. Die Regulierung erfolgt per Dimmer bequem über Handsender, ebenfalls mit dem WMS. Optional sind die Modelle G60 und H60 mit Volant-Rollo für zusätzlichen Sicht- und Blendschutz erhältlich sowie mit einem Schwenkgetriebe, das den Neigungswinkel stufenlos dem Sonnenstand anpasst.

Um farblich bei der Auswahl aus dem Vollen schöpfen zu können, hat Warema sein Farbwelt-Angebot auf die Gelenkarm-Markisen ausgeweitet. Für eine Ton-in-Ton-Beschichtung der Aluminiumteile passend zu den Gestellfarben gibt es jetzt fünf verschiedene Oberflächen und zahlreiche Farben. Entsprechend erweitert wurde auch das Sortiment an Heizstrahlern. Zusätzlich zum bisherigen Silber und Weiß greift hier die neue Farbvariante Tiefschwarz den Trend zu dunklen Tönen auf.

Weiterhin hat das Unternehmen zwei beliebte Klassiker mit Zubehör ausgestattet. Für die Pergola-Markise P40 gibt es jetzt ein kurbelbetriebenes Volant-Rollo, das die Nutzung der Terrasse erweitert. Es bietet Schutz vor tiefstehender Sonne sowie leichtem Wind und erhöht gleichzeitig die Privatsphäre. Die mitgelieferte Fixierung mit flexiblen Gummiseilen verhindert bei Luftzug ein Pendeln des Volant-Rollos.

Auch die Kassetten-Markise 550 hat ein technisches Update erhalten. Ihr Kegelradgetriebe verfügt nun über einen integrierten Endanschlag. Dieser verhindert ein Überdrehen des Gewindes und dadurch eine falsche Tuchaufwicklung.
aus BTH Heimtex 04/16 (Sortiment)