ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Badenia:

Noch mehr Vertriebspower für den Fachhandel


Friesenheim. Zum Ende des letzten Jahres hat sich die Vertriebsleitung von Badenia Bettcomfort neu aufgestellt und das bestehende Team der Badenia-Vertriebsmannschaft personell aufgestockt. Im Zuge seiner langfristigen Markenstrategie setzt das Unternehmen, gemeinsam mit dem etablierten Badenia-Außendienst, seinen Fokus auf eine noch aktivere Betreuung des Fachhandels. Olaf Teufel, verantwortlich für die Vertriebsführung Nord, erfährt fachliche Unterstützung durch die Assistenz von Torsten Griesbaum. Im Sektor Süd steht dem Vertriebsleiter Timo Sinz ab sofort Thomas Müller als Assistent zur Seite.

Thomas Bußkamp, CEO der Holding EuroComfort Group, erläuterte die Aufstockung des Vertriebsteams und die damit verbundene Sorgfalt im Umgang mit dem Fachhandel: "Das oberste Ziel unserer Strategie für Badenia sehen wir in Aufbau und Steigerung des Markenwertes. Inzwischen ist dies in der Branche bekannt, und wir erhielten auf den Messen überdurchschnittlich große Anerkennung dafür. Die wichtigste Herausforderung für uns besteht jetzt darin, in unserer Markenpolitik individuell zu bleiben. Mit einer absolut klaren Markenidentität können wir die spezifischen Vorstellungen und die hohen Erwartungen unserer Partner erfüllen", betonte Bußkamp. "Innerhalb der Mehrmarken-Politik erachten wir den persönlichen Informationsaustausch mit dem Handel als unverzichtbar", so Bußkamp. "Der intensivere Kontakt erlaubt uns jetzt, die spezifischen Identitäten der Marken transparent und leicht verständlich zu kommunizieren. Auch aus diesem Grunde haben wir die Vertriebsführung neu strukturiert."

Individualität in der Betreuung des Fachhandels ist erklärtermaßen ein wichtiger Bestandteil im Unternehmen. "Unser Engagement für den Handel beginnt bereits bei der Produktentwicklung. In unserem Haus ist Vertriebsleiter Ralf Werner für stetige qualitative Verbesserungen und Weiterentwicklungen sowie für ein vorausschauendes Produktmanagement verantwortlich. Gerade im Bereich der Matratzen sind die enge Verknüpfung und der Austausch von internem Know-how mit den Kollegen in der Vertriebsleitung wichtig. Ralf Werner unterstützt damit als verlässlicher Kollege das Vertriebs-Team und rundet die Zielsetzung der Unternehmens im Außenkontakt ab", erklärte Frank Gänser, Geschäftsführer des Friesenheimer Bettwarenherstellers, die interne Organisation im Hause Badenia.

Badenia Bettcomfort bietet in ihrem Portfolio mehrere starke Marken an, allen voran die bekannte Marke Irisette, die sich durch ein konsequent durchgängiges Schlafkonzept auszeichnet. Daneben steht die Marke Xdream, die sich immer stärker als Fachhandelsmarke etabliert. Innerhalb der Markenkommunikation sorgt Badenia für eine klare Abgrenzung. Sortiment, Präsentation, Auftritt und Image der Marken sind unverwechselbar. "Unsere einzelnen Marken unterscheiden sich in den Produkteigenschaften, im Preis und im kommunikativen Auftritt. So ist beispielsweise Irisette als Traditionsmarke ein Klassiker mit hoher Akzeptanz im Markt. Sie ist in Dessin und Qualität für uns die Volksmarke im mittleren Preissegment und im Sortiment vollkommen", so Frank Gänser.

Die noch relativ junge Marke Xdream wird als eigenständige Marke von Badenia weiterentwickelt mit dem Ziel, sich noch klarer als Fachhandelsmarke zu behaupten. Sie wurde aktuell in ihrem Produkt-Sortiment erweitert und wird konsequent im Markenaufbau gefördert. "Inzwischen ist Xdream als die Fachhandelsmarke bekannt, die mit Produktvorteilen und hoher Qualität für enorme Verkaufserfolge sorgt", erklärte Timo Sinz. "Vor allem, weil sie mit ihrem Sortiment den Erwartungen der Endverbraucher entspricht, die beim Konsum den Nachhaltigkeitsaspekt beachten. Mit dieser Marke können wir die Wünsche einer breiten Zielgruppe anspruchsvoller Kunden erfüllen."

Auf den beiden branchenspezifischen Fachmessen wurden erstmals das neue Xdream Bettdecken-Konzept mit der körpergerechten Steppung vorgestellt und außerdem neue Shop-in-Shop-Module sowie eine Corner-Lösung für die Produktpräsentation. "Die Vorteile von Xdream zeigen sich deutlich in mehreren, ausgesprochen aktuellen Attributen", erläuterte Vertriebsleiter Timo Sinz. "Da ist zum einen der Grundgedanke der Nachhaltigkeit, mit dem die Marke Xdream vor drei Jahren lanciert wurde. Diesem Gedanken bleiben wir auch in der erweiterten Produktpolitik treu und berücksichtigen ihn beispielsweise bei der Auswahl von Materialien und der Entscheidung von Herstellungsprozessen", hob der Vertriebsleiter hervor. "Das alles bedeutet Exklusivität für den Fachhandel. Der Handel kann bei dieser Linie seine Beratungs-Kompetenz optimal nutzen. Ein weiterer Vorteil betrifft unsere Preis- und Beschaffungspolitik. Mit beiden können wir unseren Handelspartnern guten Gewissens mehr Umsatz versprechen. Und das ist ein Mehrwert, der einzigartig ist."

Ergänzend zu seinen eigenständigen Marken stellte das Unternehmen Badenia Bettcomfort jetzt auch eine eigene Kollektion an Boxspringbetten vor, die auf den Branchenmessen in Frankfurt und Köln große Beachtung fand. Sinz: "Die Preisempfehlungen für einen Unterbau liegen zwischen 1.500 und ca. 3.500 Euro. Mit diesem Angebot vervollständigen wir die Kollektionen der Marken Irisette und Xdream und geben darüber hinaus dem Fachhandel die Möglichkeit, dem Konsumenten individuelle Lösungen zu offerieren. Wir bieten eine enorme Auswahl, was Ausstattung, Dimension und Komfort anbelangt. Dies wurde begeistert aufgenommen. Beide Fachmessen bestätigten unsere Arbeit und unsere Ideen, worüber wir uns sehr freuen."

Vor diesem Hintergrund gehen die beiden Vertriebs-Teams Nord und Süd in diesem Jahr mit einem umfangreichen Portfolio auf ihre Marktpartner zu. "Hier kommen uns natürlich die Synergien der Holding zugute", ergänzte Frank Gänser. "Wir freuen uns, sie für unseren gemeinsam Erfolg nutzen zu können", betonte der Badenia-Geschäftsführer.
aus Haustex 03/16 (Wirtschaft)