ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Ardex

Schwundarmes Schnellestrichbindemittel entwickelt


Ardex hat ein schwundarmes Schnellestrichbindemittel für den Innenbereich entwickelt, das den Bauablauf erheblich verkürzen soll. Ardex A 28 sei bereits nach einem Tag begehbar und verlegereif für Fliesen, Naturwerkstein- und Betonwerksteinplatten. Nach vier Tagen könnten elastische und textile Beläge sowie Parkett aufgebracht werden. Gleichzeitig lasse sich das Produkt sehr lang verarbeiten und trockne nahezu schwind- und spannungsfrei.

Das neue Bindemittel ist geeignet, um schnell nutzbare und verlegereife Zementestriche zu erstellen, etwa auf Dämmschicht, Trennschicht oder im Verbund. Zudem ist es als Heiz-estrich einsetzbar. Weiterer Vorteil: Die Verarbeitungszeit ist mit 120 Minuten sehr lang. "Das Produkt lässt sich genauso einfach verarbeiten wie ein herkömmlicher Zementestrich. Schon beim ersten Abziehen entsteht eine glatte, geschlossene Oberfläche. Auch Ausblühungen und das Schüsseln des Estrichs gehören so der Vergangenheit an", sagt Emanuel Schreiber, Leiter Anwendungstechnik beim Wittener Bauchemiehersteller.

Das Bindemittel verfügt über eine spezielle Rezeptur, die es nahezu schwind- und spannungsfrei erhärten und austrocknen lässt. Der Schnellestrich ist sehr formstabil und auch große Estrichflächen lassen sich fugenlos einbringen, heißt es von Ardex. Der sogenannte Ardurapideffekt sorgt dafür, dass das Wasser vollständig kristallin gebunden wird. Durch diese hydraulische Erhärtung ist der eingebrachte Estrich schnell begehbar und verlegereif für Fliesen, nach vier Tagen für elastische und textile Beläge sowie Parkett.
aus FussbodenTechnik 02/16 (Sortiment)