ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Tarkett

Wachstum in EMEA und Nordamerika


Nach +15,0 % zum Halbjahr meldet Tarkett für die ersten neun Monate 2015 immer noch ein Umsatzplus von 13,3 % auf 2,1 Mrd. EUR. Allerdings ist diese Steigerung komplett auf Zukäufe und positive Währungseffekte zurückzuführen. Ohne diese läge der Bodenbelagshersteller auf Vorjahresniveau (+0,1 %).

Steigende Umsatzzahlen gab es im dritten Quartal 2015 in der Region EMEA (+32,5 bzw. +6,2 %) sowie in Nordamerika (+20,2 bzw. 2,5 %) und dem Geschäftsbereich Sportbodenbeläge (+38,1 bzw. +11,2 %). In den übrigen Regionen steht insgesamt ein Minus von 29,8 bzw. 10,5 % zu Buche. Verantwortlich dafür ist primär die Entwicklung in Russland mit seinem schwachen Rubel.

Das EBITDA des Konzerns belief sich nach drei Quartalen auf 241,2 Mio. EUR. Gegenüber dem Halbjahr (+2,7 %) ist die Zuwachsrate damit auf nur noch +1,5 % zurückgegangen.
aus BTH Heimtex 01/16 (Wirtschaft)