ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Vorwerk/Nordpfeil

Standort Geesthacht wird geschlossen


Kirstine Seitzberg, neuer CEO der Vorwerk Teppichwerke, hat ein Fünf-Punkte-Programm zur Stärkung der Marktposition angekündigt. Darin enthalten sind u.a. Investitionen im Werk Hameln. Dorthin soll auch die Produktion aus dem Teppichbodenwerk Geesthacht (Nordpfeil) verlagert werden; der Standort wird Ende Oktober 2016 geschlossen, das Fabrikgelände ist nur gemietet.

Was das Produktportfolio angeht, setzt Seitzberg weiterhin auf "textile und ausgewählte nicht textile Marktsegmente" wie den elastischen Belag Re/Cover.
aus BTH Heimtex 01/16 (Wirtschaft)