ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Paradies GmbH

Paradies trauert um Textilunternehmer Dieter Kremers


Am 6. Juni 2015 verstarb Dieter Kremers, der ehemalige geschäftsführende Gesellschafter des Bettwarenherstellers Paradies in Neukirchen-Vluyn. Er wurde 88 Jahre alt. Kremers gehörte zu den klassischen Textilunternehmern der Nachkriegsgeneration und führte das seit über 160 Jahren existierende mittelständische Familienunternehmen gemeinsam mit seinem Bruder Werner über viele Jahrzehnte.

Stand zuerst der Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg im Vordergrund, so waren es später Neuproduktentwicklungen und Markenpolitik, die das Paradies-Bett zu einer der bekanntesten Marken im Bettwarenbereich werden ließen. Die firmeneigene Erfindung des ersten mit Textilfasern gefüllten und waschbaren Steppbetts Ende der 60er Jahre veränderte die deutsche Schlafkultur.

Klug, umsichtig, geschickt und mit steter Beharrlichkeit führte Kremers die Marke Paradies im Bettwarenbereich national und international zu hoher Bekanntheit und großem Erfolg. Seit 1960 pflegte er als Pionier geschäftliche Beziehungen auf dem japanischen Markt. Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit unterstützte der Unternehmer verschiedene karitative und sozialpolitische Organisationen.

Paradies gilt heute als eines der wenigen noch in Deutschland produzierenden Textilunternehmen und wird, als klassischer Markenartikler in über 50 Ländern der Welt unterwegs, von den Söhnen Rolf und Klaus Kremers in fünfter Generation geführt.
aus Haustex 07/15 (Personalien)