ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Sopro Bauchemie: Jahrespressekonferenz in Stockholm

Doppelt so stark wie der Markt gewachsen

Im 13. Jahr der Zugehörigkeit zur Mapei-Gruppe konnte Verlegewerkstoffhersteller Sopro Bauchemie einen erneuten Umsatzrekord vermelden. Im Geschäftsjahr 2014 stieg der Umsatz in Deutschland um 9,2 % auf 122 Mio. EUR. In der gesamten europäischen Sopro-Gruppe wuchsen die Umsätze um 8,6 % auf mehr als 180 Mio. EUR. Dies teilte Sopro-Geschäftsführer Andreas Wilbrand auf der Jahrespressekonferenz in Stockholm mit.

Das Jahr 2014 ist für die Sopro Bauchemie erneut sehr erfolgreich verlaufen. "Wir haben gerade in den Marktpositionen erheblich aufgeholt, weil wir den Anspruch haben, zu Gestaltern unseres Geschäftes zu gehören", betonte Andreas Wilbrand anlässlich der Jahrespressekonferenz in Stockholm. Beim Besuch in Schweden standen attraktive Referenzobjekte auf dem Programm. Darunter das Fußballstadion Tele 2 Arena, das Schwimmbad Simmhall in Sundbyberg und eine sehr individuelle Luxusvilla in der näheren Umgebung von Stockholm.

Nach wie vor dominiert im Sopro-Produktportfolio das Produktsortiment Fliesentechnik mit einem Anteil von ungefähr 80% des Gesamtumsatzes. Zum Wachstum tragen aber auch die ergänzenden Produktsegmente aus dem Estrich- und GaLaBau-Bereich bei. Andreas Wilbrand stellte das Umsatzwachstum der Sopro in Relation zur Zunahme des Fliesenabsatzes: "Mit einem Wachstum von 8,6 % sind wir ungefähr doppelt so stark gewachsen wie der Fliesenabsatz in Deutschland", bilanzierte Wilbrand. Kein anderer Wettbewerber hätte in dem Maße zulegen können, war der Sopro-Geschäftsführer mit Blick auf die Statistiken der Industrieverbände überzeugt.

Rund 27.000 Verarbeiter geschult


Einer von vielen Gründen für den Erfolg von Sopro Bauchemie sind die intensiven Schulungs- und Seminaraktivitäten. 2014 hat die eigene Profi-Akademie fast 27.000 Verarbeiter erreicht. Die Angebote reichen von Veranstaltungen nach Feierabend ("Sopro am Abend"), Fachhandels- und Handwerkerseminaren ("Profi-Tag") bis zu Architektenveranstaltungen. Wer von den Handwerkern drei Seminare absolviert hat, wird zum zertifizierten Sopro-System-Profi mit Urkunde und Jacke ernannt. Das kommt bei der Zielgruppe gut an.

Ganz neu im Jahr des 30-jährigens Bestehens von Sopro ist die Webinar-Reihe, in der Mario Sommer, Leiter der Objektberatung und Anwendungstechnik den aktuellen Beitrag der Fortbildungsserie "4x4 der Bauchemie" im Internet unter www.sopro.de präsentiert.

Erfolg steht auf zahlreichen Säulen


Wilbrand nannte die klare und konsequente Vertriebsausrichtung auf den professionellen Baustoff- und Fliesenfachhandel als weiteren Baustein des Erfolgs. Die eindeutige und glaubwürdige Produktphilosophie sei ausgerichtet auf die Kernkompetenz Fliesentechnik, ergänzt durch artverwandte Produktsortimente aus dem Baustoff- und GaLaBau-Bereich.

Die professionelle Vermarktung der Produkte und Dienstleistungen mit einem engagierten Vertriebsteam, die kompetente anwendungstechnische Kunden-, Anwender- und Architektenberatung mit einem Team von 25 technischen Spezialisten und die konsequente Entwicklung und Vermarktung neuer Produkte und Produktsysteme stehen bei Sopro ebenfalls im Mittelpunkt.

Halbschnelle Estrichsysteme "explodieren"


Sopro Bauchemie führt ein kleines, aber feines Programm von vier Estrichsystemen: Die Trockenfertigmischungen Rapidur M1 und M5 sowie die Bindemittel Rapidur B1 und B5. Es handelt sich um zwei unterschiedliche Bindemittel jeweils in der Variante schnell und halbschnell. Als "halbschnell" bezeichnet man bei Sopro Produkte, die nach drei bis fünf Tagen fest und trocken sind. "Während die ganz schnellen Systeme stagnieren, explodieren die halbschnellen Systeme", berichtete Wilbrand.

Seit vier Jahren hat Sopro außerdem einen erfolgreichen Fließestrich Rapidur FE im Programm, der quasi aus einer Fließspachtelmasse entstanden ist. "Wir haben festgestellt, dass wir die Rezeptur auch dickschichtiger herstellen können", berichtete der Geschäftsführer. Für die Weiterentwicklung wurde ein größeres Korn eingesetzt, das nicht absinkt, sodass sich keine Separation in der Mischung einstellt. Die Fließestriche sind bereits in großen Kaufhäusern zum Einsatz gekommen, insbesondere in der Renovierung und Sanierung. Die Gründe: Der Estrich ist schnell eingebaut, man braucht keine Verdichtungsleistung vorzunehmen, er ist schnell trocken, sorgt für eine ebene Oberfläche und ist schnell belegbar mit keramischen Fliesen, Naturstein, Vinyl und Parkett.

Motor dünnschichtige Fußbodenheizungssysteme
Ein großes Anwendungsgebiet der Sopro-Fließestriche sind die beliebten dünnschichtigen Fußbodenheizungssysteme. Dort ist nur eine relativ geringe tragfähige Überdeckung mit Estrichen notwendig, die eine hohe Biegezugfestigkeit haben, damit sie trotz ihrer Dünnschichtigkeit funktionieren. "Das geht einwandfrei mit unserem Fließestrich", weiß Wilbrand. Sopro strebt nicht an, den Gesamtmarkt Estrich zu beherrschen, aber man will in der Nische die eigenen Systeme ergänzen und aufbauen.

Eine Zeit lang sei Sopro durch Estrichzusatzmittel von anderen Anbietern sehr unter Druck geraten, die ebenfalls eine schnelle Trocknung und hohe Festigkeit anstreben. Man habe zahlreiche Untersuchungen angestellt und ermittelt, dass viel Marketing und Halbwahrheit dabei sei. Viele Verarbeiter im Markt seien enttäuscht von der Funktionstüchtigkeit zahlreicher Beton- oder Estrichzusatzmittel. "Wir meinen im Moment eine Tendenz zu sehen, dass wieder eine Rückbesinnung auf den fertigen Estrich stattfindet", stellte Wilbrand fest.

Positive Prognose


Der Ausblick in die Zukunft fällt für Sopro Bauchemie positiv aus: "Wir sind seitens der Sopro-Gruppe sehr zuversichtlich, wirtschaftlich stark und attraktiv genug, um auch in 2015 und 2016 unsere Position weiter verteidigen und ausbauen zu können", so Wilbrand.


Sopro Bauchemie im Überblick


Sopro Bauchemie GmbH
Biebricher Straße 74
65203 Wiesbaden
Tel.: 06 11 / 17 07-0
Fax: 06 11 / 17 07-2 50
E-Mail: info@sopro.com
Web: www.sopro.de

Geschäftsführer: Andreas Wilbrand, Michael Hecker
Marketing: Lutz Reitemeier
Leiter Objektberatung und Anwendungstechnik: Mario Sommer
Leiter Anwendungstechnik: Sebastian Kammerer
Leiter Objektberatung: Björn Rosenau
Gründung: 1985
Produkte: Fliesentechnik, Estrich, Baustoffe und GaLaBau
aus FussbodenTechnik 06/15 (Wirtschaft)