ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Vorwerk

Organisches Umsatzwachstum von 2,4 Prozent


Vorwerk Flooring hat 2014 Umsätze in Höhe von 74 Mio. EUR erzielt und damit ein erhebliches Wachstum von 28 % erreicht. Dieser Sprung resultiert in erster Linie aus dem Sondereffekt durch die Übernahme der Geschäfte des insolventen Konkurrenten Norddeutsche Teppichfabrik unter der neu gegründeten Nordpfeil GmbH im Februar 2014. Unter der Marke Vorwerk stiegen die Umsätze des Produzenten von textilen und Anbieters von elastischen Bodenbelägen um 2,4 % auf 59,4 Mio. EUR. Auch das Geschäftsergebnis habe sich dank der Norfpfeil-Übernahme deutlich verbessert.

Über die lediglich leichte Umsatzsteigerung zeigt sich das Unternehmen allerdings enttäuscht, fällt sie doch hinter die Planungen zurück. Andererseits liegt Vorwerk damit immer noch über dem Durchschnitt der im Heimtex-Verband organisierten Hersteller, die 2014 Umsatzrückgänge in Höhe von 1,4 % hinnehmen mussten.

Insgesamt geht man bei Vorwerk Flooring davon aus, dass der Markt für textile Bodenbeläge weiter angespannt bleibt. Auch deshalb will man die Produktgruppe der elastischen Beläge weiter ausbauen. Für 2015 wird mit einem deutlichen Umsatzwachstum bei konstantem Ergebnis gerechnet.

Der Vorwerk-Konzern insgesamt hat 2014 einen Umsatz von 2,3 Mrd. erwirtschaftet, was einem Anstieg von 5,8 % entspricht. Der Geschäftsbereich Flooring trug zum Gesamtumsatz 3 % bei.
aus BTH Heimtex 07/15 (Wirtschaft)