ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Mitgliederversammlung bei Välinge

Positive Marktentwicklung im ersten Quartal

Die Jahrestagung des MMFA brachte drei Erkenntnisse: Erstens wächst der vergleichsweise junge Verband. Zweitens gehen auch die Absatzmengen der mehrschichtig modularen Fußbodenbeläge insgesamt nach oben. Und drittens kommt die Interessenvertretung hinsichtlich Normenarbeit sowie der Information von Handwerkern und Sachverständigen weiter voran.

Den Süden Schwedens hatte sich der Verband der mehrschichtig modularen Fußbodenbeläge (MMFA) für seine diesjährige Mitgliederversammlung ausgesucht. Hier hat Välinge Innovation seinen Sitz und die Ideenschmiede in Sachen Bodenbeläge war nicht nur Gastgeber für die Veranstaltung, sondern ermöglichte den mehr als 40 Teilnehmern auch einen Blick hinter die Kulissen.

Wie es sich für eine solche Veranstaltung gehört, zog Präsident Matthias Windmöller ein Fazit der Verbandsarbeit des zurückliegenden Jahres. Erfolgreich ist man bei den Bemühungen um neue Mitglieder, die der Organisation mehr Gewicht geben. In Viken nahmen erstmals Vertreter von Forbo Flooring und Maschinenhersteller Sandvik TPS teil - beide Firmen sind seit Jahresbeginn im MMFA dabei.

Ein Schwerpunkt des MMFA ist die Normenarbeit mit den ISO- und CEN-Gremien. "Angesichts der wachsenden Vielfalt der Mixed-Produkte am Markt reichen die bisherigen Testmethoden nicht mehr aus, in einigen Bereichen müssen ganz neue Teststandards entwickelt werden. Mit dem gebündelten Know how unserer Mitglieder wollen wir hier durch eigene Forschungsarbeit international die Vorreiterrolle übernehmen", erläuterte Volker Kettler, Obmann des technischen Arbeitskreises. Entsprechend wurden neue Parameter für die Prüfung von Verbindungsfestigkeit und Temperaturbeständigkeit abgestimmt. Die Testreihen in Kooperation mit dem Institut für Holztechnik Dresden (IHD) starten im Sommer, deren Ergebnisse fließen in die Arbeit des CEN ein. Der Austausch mit den dortigen Fachgruppen soll zudem intensiviert werden.

Um Verarbeiter und Sachverständige bei ihrer Tätigkeit zu unterstützen, setzt der Verband seine Seminarreihe fort. Nach einer Veranstaltung Mitte Juni in Hamburg gibt es am 9. Oktober einen Termin in Salzburg. Außerdem sind MMFA-Merkblätter mit Verlegehinweisen sowie zum Thema Reinigung und Pflege in Vorbereitung.

Auch wenn man die Absatzzahlen der Mitglieder nicht direkt auf die Verbandsarbeit zurückführen kann, gehört doch auch die Marktentwicklung in eine Bilanz. In der MMFA-Produktklasse 1 (Substrate auf HDF-Basis mit Polymer-Auflage, ohne reine Lacksysteme) stiegen die Absatzmengen im ersten Quartal 2015 Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ca. 20 % und dürften damit jetzt bei etwa 180 Mio. m2 liegen. In diesem Segment liege die weltweite Marktabdeckung der Mitglieder bei rund 95 %, so der MMFA.

In der Klasse 2 (Substrate auf Polymer- und Polymerkomposit-Basis mit Polymerauflage und/oder Polymerlacksystem) verzeichnete der Verband konstante Absatzmengen. Für die Klasse 3 (Bodenaufbauten, die nicht unter 1, 2 oder externe Normen fallen) dürfen aus kartellrechtlichen Gründen keine Angaben gemacht werden, weil weniger als fünf Firmen Zahlen melden.

Konkret wurde der MMFA noch einmal beim gesamten westeuropäischen LVT-Markt: Den beziffert der Verband auf gegenwärtig ca. 56 Mio. m2.


MMFA Daten und Fakten


Verband der mehrschichtig modularen Fußbodenbeläge e.V.
Mittelstraße 50
33602 Bielefeld
Tel.: 0521 / 9 65 33 39
Fax: 0521 / 9 65 33 11
info@mmfa.eu
www.mmfa.eu

Vorstand: Matthias Windmöller (Präsident), Volker Kettler, Sebastian Wendel
Geschäftsführer: Peter H. Meyer
Gründungsjahr: 2012
Mitglieder: Amorim, Beaulieu, Classen, Egger, Forbo Flooring, Gerflor, Hamberger, Kronoflooring, Lico, Meisterwerke, Parador, Skema, Tilo, Unilin, Windmöller
aus BTH Heimtex 06/15 (Wirtschaft)