ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

PCI

Parkett kleben auf feuchtem Calciumsulfatfließestrich


Parkett lässt sich auf Calciumsulfatfließestrich kleben, wenn dieser eine Restfeuchte von höchstens 0,5 % bei unbeheizten bzw. 0,3 % bei beheizten Estrichen ausweist. PCI hat einen Aufbau entwickelt, der auch höhere Feuchtewerte bis zu 1,5 % zulässt. Möglich mache dies die Abdichtungs- und Entkopplungsbahn Pecilastic U, die mit dem SMP-Parkettkleber PAR 365 auf dem Untergrund geklebt wird. Auf diese Bahn wird - wiederum mit PAR 365 - das Parkett geklebt. Geeignet sei hier Zweischicht- oder Dreischichtparkett jeglicher Holzart. Wichtig: Bei der Verlegung sollte eine mindestens 1,5 cm breite Randfuge freigelassen werden, über die Restfeuchte abgeführt werden kann. Deshalb darf diese Fuge keinesfalls mit Silikon oder anderen Dichtstoffen geschlossen werden.
aus Parkett Magazin 03/15 (Sortiment)