ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Dr. Murjahn-Förderpreis

Drei Projekte ausgezeichnet


Die Baudekoration Rees in Münchhausen, die Firmengruppe Dierkes in Dortmund und die Wirtschaftsgesellschaft des Maler- und Lackiererhandwerks Sachsen in Dresden sind mit dem Dr. Murjahn-Förderpreis 2014 ausgezeichnet worden. Sie erhiellten bei der Preisverleihung im Meistersaal des Zentralverbands des Deutsche Handwerks in Berlin jeweils eine Siegprämie über 15.000 EUR. Eine Anerkennung in Höhe von 5.000 EUR ging an den Fachverband Farbe Gestaltung Bautenschutz Rheinland-Pfalz. Partner des Förderpreises ist der Bundesverand Farbe Gestaltung Bautenschutz.

"Lebenswelten: Räume, die bewegen" heißt das Projekt der Baudekoration Rees. Damit sollen nicht nur Trends und Musterflächen gezeigt werden, sondern komplette Stilrichtungen. Dafür wurden eigene Farbreihen entwickelt. Diese beinhalten 304 aufeinander abgestimmte und nach Farbfamilien geordnete Farbtöne. Daraus wurden 15 Naturbild-Collagen zusammengestellt und in einem Buch präsentiert. "Das Projekt berücksichtigt in vorbildlicher Weise die Individualität des Kunden im Beratungsgespräch", befand die Jury.

Die Dierkes Firmengruppe wurde für ihre Gesamtkonzeption ausgezeichnet, mit der es ihr gelungen sei, das seit 1925 bestehende Malerunternehmen sukzessive zukunftsorientiert um zu strukturieren. Entwickelt wurden verschiedene Profitcenter. Zudem gibt es ein Ausbildungskonzept, das nicht nur eine qualifizierte Fachausbildung ermöglicht, sondern zugleich Kompetenzen wie Pünktlichkeit, Durchhaltevermögen, Sauberkeit, Höflichkeit und Verantwortung in den Mittelpunkt stellt.

"Akademie für Maler & Fahrzeuglackierer Farbwerk" lautet der Name eines 2013 von der Wirtschaftsgesellschaft des Maler- und Lackiererhandwerks Sachsen gegründeten Kompetenzzentrums für die Aus- und Weiterbildung im Maler- und Lackiererhandwerk. Sie erlaubt es, die Meisterprüfung auf Verbandsebene zu absolvieren. Dieses Engagement eines Landesverbands gilt als bundesweit einmalig und verdient nach Ansicht der Jury den Dr. Murjahn-Förderpreis.

Den Anerkennungspreis nahm der Fachverband Farbe Gestaltung Bautenschutz Rheinland-Pfalz für sein Projekt "Geselle trifft Gazelle 2.0" entgegen, in dessen Rahmen er wiederholt Gesellen und Gesellinnen für zehn Tage nach Ruanda entsendet hat. Dort lernten sie mit der Unterstützung des "Partnerschaftsvereins Rheinland-Pfalz - Ruanda" Land und Leute näher kennen und arbeiteten für eine Einrichtung für körperlich behinderte Kinder.

Die Bewerbungsfrist für den Dr. Murjahn-Förderpreis 2015 endet am 31. August 2015. Informationen und Bewerbungsunterlagen gibt es im Internet unter www.dr-murjahn-foerderpreis.de.
aus BTH Heimtex 03/15 (Marketing)