ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Erismann

Mit 14 neuen Kollektionen gegen die Krise


Martin Slotty ließ eine Bombe platzen. Der Geschäftsführer der Tapetenfabrik Erismann kündigte an, zum 1. Juli 2015 aus dem Tapeten-Verband auszutreten. Infolge des Kartellverfahrens sei keine vertrauensvolle Zusammenarbeit mehr möglich. Gesprächen werde er sich aber nicht verschließen, zumal der Geschäftsführer des VDT, Karsten Brandt, hervorragende Arbeit leiste.

Wirtschaftliche Probleme hat Erismann aufgrund der Krise in Russland, dem nach Auskunft Slottys wichtigsten Markt der Branche. Durch den Rubel-Verfall sei die Nachfrage dort gesunken, der Umsatz des Tapetenherstellers im vergangenen Jahr insgesamt leicht gefallen. In Westeuropa, insbesondere in Deutschland, sei der Absatz dagegen stabil.

Für 2015 erwartet Slotty weitere Einbußen. Doch Pessimismus ist nicht seine Sache. "Russland kennt Krisen, auch dieser Konflikt wird bewältigt", meinte er. Wichtig sei, dass die Volatilität des Rubels beendet und der Kurs wieder beständiger werde. Bis das soweit ist, reagiert Erismann mit neuen Kollektionen und einer an die Gegebenheiten angepassten Schichtplanung. Preiserhöhungen seien dagegen nicht geplant.

Während Erismann Deutschland unter der Krise leidet, zeigt sich der Konzern in besserer Verfassung. Das liegt an der eigenen Produktion in Russland. "Dort haben wir volle Auftragsbücher", betonte Slotty und begründete dies mit den günstigeren Tapeten aus russischer Produktion. Die würden auf dem dortigen Markt stärker nachgefragt. "Es war also eine kluge Entscheidung, nach Russland zu gehen", sagte der Geschäftsführer. Für den Konzern geht er für 2015 von einem Plus aus, auch wenn die Finanzierung in Russland aufgrund der Zinsen teuer sei.

Mit 14 Kollektionen, darunter sieben brandneuen, kämpft das Familienunternehmen gegen den Umsatzrückgang. Es präsentierte außer klassischen Produkten für Wohn- und Schlafzimmer auch Tapeten für Küche, Bad und Kinderzimmer. Eine zusätzliche Karte mit Aktionsware inklusive PoS-Paket war ebenso dabei wie überstreichbare Kollektionen. Dazu gehört auch die neue "Rollover Vision 2" mit faszinierenden 3D-Effekten.
aus BTH Heimtex 02/15 (Wirtschaft)