ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Egger

"Die individuellste Laminatkollektion Europas"


Egger kam mit einer neuen Kollektion Laminatfußböden nach München. Die Österreicher stellen die Produkte nicht nur auf der BAU vor, sondern gehen mit dem Egger-Truck auf Tour. Bis zum Sommer stehen noch rund 30 Termine in Deutschland, Irland, Tschechien, Slowakei, Großbritannien und der Türkei auf der Liste. Dann dürften alle Interessenten die Neuheiten gesehen haben, die engen Kunden erstmals im September 2014 vorgestellt wurden. Bereits jetzt seien die Verkaufserwartungen übertroffen, war auf dem Messestand zu hören.

Die Kollektion "Egger Laminatfußboden 2015-2017" bietet eine breite Auswahl an Holznachbildungen mit natürlichen Oberflächenstrukturen. Neuerdings ausschließlich unter der Dachmarke Egger vermarktet, umfasst sie jeweils 70 Dekore in elf Regionsvarianten - insgesamt fast 300 Artikel. Der Hersteller reklamiert damit für sich "die individuellste Laminatfußbodenkollektion Europas". Für den Einsatz in Badezimmern sind die feuchteresistenten Böden mit Aqua+ Technologie gedacht. Es spricht nichts gegen eine Verwendung in Gewerberäumen, Arztpraxen, Büroräumen oder auf Ladenflächen. Säubern lassen sich die Beläge auch mit einem Dampfreiniger.

Im ersten Halbjahr 2014/15 musste Egger in der Bodensparte Einbußen in Höhe von knapp 8 % hinnehmen. Angesichts der Neuheiten sollte der Umsatz zukünftig wieder steigen.

Auf Expansion ausgerichtet ist die Investition im russischen Werk Gagarin: Dort werden ab dem zweiten Halbjahr 2015 neben Holzwerkstoffen auch Laminatfußböden vom Band laufen. Russland sieht man bei Egger mittelfristig als starken Wachstumsmarkt. Mit der neuen Produktion könne man besser auf die regionalen Bedürfnisse der Kunden eingehen.
aus BTH Heimtex 02/15 (Wirtschaft)