ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Unilin

LVT aus eigener Produktion


Unilin zeigte auf der Domotex die mit Spannung erwarteten, in Belgien selbst produzierten LVT zum Klicken auf Vinyl-Träger. Ein spezielles Herstellungsverfahren sorge für besondere Maßstabilität, erläuterte Pieter Buyck, General Manager LVT. Im Vergleich zu Konkurrenzprodukten sei die Oberfläche dichter und deshalb robuster. Die Ware wird statt von einem Kalander von einer Platine gepresst. Im Anschluss hat das PVC auf der nach eigenen Angaben längsten Abkühl-Linie der Branche besonders viel Zeit, um die zuvor aufgenommenen Spannungen wieder abzugeben.

Ausgestattet ist die Kollektion mit der neuen Uniclic-Multfit Nut-und-Feder-Verlegetechnologie, bei der der Verleger die Dielen ohne Hammer von oben oder horizontal zusammenfügt. Die Produkte verfügen über die Nutzschichtstärken 0,30 und 0,55 mm. Optisch setzt Unilin vor allem auf extra matte Dekore.

In Deutschland vertreibt ein vierköpfiges Team die Kollektionen unter den Marken Pergo LVT (Objekt) und Quick-Step Livyn (Wohnen). Man spreche mit Kunden in den Kanälen Groß- und Fachhandel, Objekteure/Fachhandwerk sowie unter Private Label im DIY-Segment. Zudem ist Unilin auf er Suche nach zusätzlichen Vertriebspartnern. Für Andreas Mühlthaler, ehemals Verkaufsleiter Deutschland und Österreich, werde es aber erst einmal keinen Nachfolger geben.

Für den Herbst ist eine Livyn-Ausführung zur vollflächigen Verklebung angekündigt. Auch über ein Looselay-Produkt wird nachgedacht. Ausgeschlossen werden aber LVT auf HDF-Träger.
aus BTH Heimtex 02/15 (Wirtschaft)