ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Ardex-Verlegewerkstoffe im Wellnesshotel Till-Moyland

Designbeläge sicher verlegt


Ankommen und sich wohlfühlen ist das Motto des Wellnesshotels Till Moyland in Bedburg-Hau. Deshalb stand auch bei der Gestaltung des Erweiterungsbaus ein einladendes Ambiente an oberster Stelle. Gewünscht war ein modernes, sauberes Erscheinungsbild. Wo täglich schmutzige Schuhe, Pfennigabsätze oder auch Kofferrollen den Boden belasten, muss der Belag besonders strapazierfähig, unempfindlich und leicht zu säubern sein. Im dreigeschossigen Erweiterungsbau des Wellnesshotels entschied man sich auf den Fluren und in den hochwertigen Zimmern für den Designbelag Conpart Style 5 mit dunkler Holzstruktur - effizient verlegt mit speziell hierfür entwickelten Systemprodukten von Ardex.

Das Geheimnis eines jeden Bodenbelags ist die Güte seines Untergrundes. So unproblematisch ein Designbelag in seiner späteren Nutzung auch ist, Unebenheiten im Untergrund bei der Verlegung zeichnen sich nachfolgend direkt im Belag ab. Dies sieht nicht nur unschön aus, sondern strapaziert auch den Belag an diesen Stellen besonders. Nach eingehender Prüfung entschieden sich die erfahrenen Verleger des alteingesessenen Malerbetriebs Kersten aus Bedburg-Hau für die Microtec-Bodenspachtelmasse -ArdexK39. Diese wurde speziell auch für Designbeläge entwickelt. Mit ihren selbstglättenden Eigenschaften und der besonders langen Verlaufszeit ermöglicht sie ebene und ansatzlose Untergründe, selbst auf großen Flächen.

Bevor es aber an den eigentlichen Untergrundaufbau ging, mussten die Verleger vor dem ersten Spachtelgang in allen Räumen neue Randstreifen setzen: Mit Ardex TP 50 lassen sich Schallbrücken sowie Einspannungen sicher ausschließen. Andernfalls wären die Bodenspachtelmassen ungehindert nahtlos bis zur Wand verlaufen.

Im Wellnesshotel ging es um rund 800 m2 Designbelag. Eigentlich ideale Voraussetzungen zum Einsatz schneller Pumptechnik. Die Kleinteiligkeit der Räume und parallel arbeitende Gewerke ließen letztendlich aber nur manuelles Arbeiten zu. Die Verlegeprofis bereiteten die Microtec-Bodenspachtelmasse in Ardex Hobbocks à 30 kg vor und brachten das selbstnivellierende Material in einer Schichtstärke von 1,5 bis 2 mm auf. Abschließend wurden die Flächen noch einmal gerakelt.

Auch der weitere Bodenaufbau erfolgte im System. Zum Einsatz kam der speziell für Designbeläge entwickelte Spezialklebstoff Ardex Premium AF 140. In der Baustellenpraxis besonders vorteilhaft: seine hohe Anfangshaftung, die für eine schnelle Arretierung des Belags sorgt, und sein harter Klebstofffilm, der einer unerwünschten Dimensionsänderung im Designbelag entgegenwirkt. Im Detail wurden pro Raum immer vier bis fünf Bahnen des Nassbettklebers aufgezogen und die Designplanken nach kurzer Ablüftzeit in das noch nasse Kleberbett eingelegt und kurz angedrückt. Stets versetzt wie bei einer Parkettverlegung.

Die rasche Arretierung und die hohe Anfangshaftung überzeugten die erfahrenen Handwerksprofis vom Niederrhein, die auf dieser Baustelle erstmalig mit diesem Kleber arbeiteten. Die verlegten Designplanken hafteten absolut fest am Boden und wurden auch beim Anlegen nachfolgender Reihen nicht mehr verschoben. Auftretende Restfeuchtigkeit des Klebers wurde von der Spachtelmasse sicher absorbiert. Abschließend wurden die Flächen sorgfältig angewalzt und trockneten über Nacht. Schon am nächsten Tag konnten die Fußleisten gesetzt werden.

Zimmer um Zimmer ging es zügig voran. Quasi Hand in Hand wurden die Räume schnell, effizient und ausführungssicher belegt. Dank handwerklichem Know-how und dem Einsatz von Profiwerkstoffen konnte diese Verlegung auf großer Fläche zur Zufriedenheit aller Beteiligten fertiggestellt werden. Anfang September fand die Eröffnung des Erweiterungsbaus planmäßig statt.
aus FussbodenTechnik 06/14 (Referenz)