ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

TFI feierte 50-jähriges Bestehen

Ganzheitliche Betrachtung von Bauprodukten nimmt zu

Aus dem 1964 gegründeten Deutschen Teppich-Forschungsinstitut ist mittlerweile das Institut für - -Bodensysteme an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen geworden. Die Namensänderung ist auch ein Hinweis auf das gewachsene Dienstleistungsspektrum des TFI. Im 50. Jahr seines Bestehens engagiert sich das Institut neben Qualitätsprüfungen, Zertifizierungen und Überwachung auch in der Normung.

Was 1964 mit fünf Mitarbeitern und einem Jahresetat von 180.000 DM begann, hat sich ein halbes Jahrhundert später zu einem modernen Forschungsinstitut mit 41 Angestellten und einem Jahresbudget von 3,5 Mio. EUR entwickelt. Heute führt das Institut für Bodensysteme an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (bis 2010 Deutsches Teppich-Forschungsinstitut) neben Qualitätsprüfungen vor allem Prüfungen, Überwachungen und Zertifizierungen von Bodenaufbauten unter Sicherheitsaspekten durch. Das TFI übernimmt zunehmend hoheitliche Aufgaben für den Staat und die EU, wobei Emissions- und Brandprüfungen den Schwerpunkt bilden.

Standen in den 1980er-Jahren vor allem die Gebrauchseigenschaften wie Verschleiß, visuelle Veränderungen des Belags und die Treppen- und Stuhlrolleneignung im Mittelpunkt der Arbeit, wird heute die ganzheitliche Betrachtung von Bauprodukten im Innenraum immer wichtiger. "Es ist nicht mehr ausreichend, nur den Belag zu analysieren", so der TFI-Leiter Dr. Ernst Schröder während seiner Festrede zum 50-jährigen Bestehen des Instituts. "Der Bodenbelag ist nur ein Teil des Bodensystems bestehend aus Estrich, Klebstoff und Unterlage bis hin zu Oberflächenschutzausrüstungen auf dem Belag."

Zur Jubiläumsfeier im Aachener Schloss Rahe waren u.a. Marcel Philipp, Oberbürgermeister der Stadt, Dr. Klaus Jansen, Geschäftsführer des Forschungskuratoriums Textil, und Prof. Thomas Gries, Institutsleiter/Direktor des ITA-Instituts für Textiltechnik an der RWTH Aachen gekommen, außerdem die Geschäftsführer der Gemeinschaft umweltfreundlicher Teppichboden (GUT), Dr. Edmund Vankann, und des Fachverbandes der Hersteller elastischer Bodenbeläge (FEB), Hans Joachim Schilgen, sowie der ehemalige Präsident von Gesamttextil, Peter Schwartze.

Harry Gatterer, Geschäftsführer des Zukunftsinstitutes, berichtete in seinem Gastvortrag über Wohntrends im Jahr 2025. Er sieht eine Entwicklung hin zu Bauherrengemeinschaften mit Gemeinschaftsräumen, weil das innerstädtische Wohnen sonst nicht mehr erschwinglich sei. Bei der Gestaltung von Inneneinrichtungen prognostiziert Gatterer einen Trend zur Einfachheit, wobei die Grundrisse flexibler würden. Zudem gebe es eine Rückbesinnung auf die häusliche Gemütlichkeit, die mit einer weiteren Digitalisierung einherginge.

Schall- und Wärmemessstelle übernommen

Dr. Christian Schäfer, Vorstandsvorsitzender beim TFI und Geschäftsführender Gesellschafter der Dura/Wirth-Gruppe, blickte auf die Meilensteine des Instituts zurück. In 50 Jahren wurden rund 300 Forschungsprojekte bearbeitet. Derzeit sind es 16, die von der EU, vom Bund oder vom Land gefördert werden. Ganz aktuell hat das TFI die Prüf- und Zertifizierungsgeschäfte der Schall- und Wärmemessstelle Aachen (SWA) übernommen. Wichtige Prüfungen zum Schallschutz sowie zum Wärmeverhalten von Bauprodukten können ab sofort im Prüflabor in Alsdorf durchgeführt werden.

Das TFI ist heute erster Ansprechpartner in der Normung: Derzeit ist der Institutsleiter Dr. Ernst Schröder Obmann der deutschen Spiegelausschüsse für Bodenbeläge. Er vertritt somit die deutschen Interessen in der europäischen (CEN) und weltweiten Normungsarbeit (ISO).

In Zukunft will das Institut dem Systemgedanken weiter folgen. Forschungsaufgaben und Dienstleistungen werden global zunehmend den Innenraum als Ganzes betreffen. Das sind Boden-, Wand- und Deckensysteme sowie Einrichtungsgegenstände in Bauten und Fahrzeugen. Dazu zählen neben Wohn- und Arbeitsräumen auch Autos, Flugzeuge, Bahnen und Schiffe.

TFI - Daten und Fakten


TFI - Institut für Bodensysteme an der RWTH Aachen e.V.
Charlottenburger Allee 41
52068 Aachen
Tel.: 0241/ 96 79-00
Fax: 0241/ 96 79-200
postmaster@tfi-online.de
www.tfi-online.de

Leiter: Dr. Ernst Schröder
Vorsitzender: Dr. Christian Schäfer (Dura)

Jährlicher Forschungsetat: ca. 1 Mio. EUR
Aufgaben: Prüfung, Überwachung und Zertifizierung von Bodenaufbauten unter Sicherheitsaspekten sowie Qualitätsprüfungen und Normungen
aus BTH Heimtex 11/14 (Wirtschaft)