ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Weseler Teppich GmbH & Co. KG

Tretford sponsert Kunstprojekt in Berlin


Für seine Lichtinstallationen hat der amerikanische Künstler Anthony McCall eine besondere Technik entwickelt: Weiße, animierte Linien werden in einen dunklen Raum projiziert. Daher musste für seine Ausstellung in der Berliner Nationalgalerie eine überdimensionale Black Box gebaut werden. Für das Museum ein hoher Aufwand. Und als McCall bei der Planung auch noch erklärte "Ohne Teppich geht es nicht", wandte sich der Verein der Freunde der Nationalgalerie mit der Bitte um Unterstützung an Tretford. Der Weseler Teppichbodenhersteller sagte sofort zu und steuert 1.300 m schwarzen Bodenbelag inklusive Einbau bei. Das Ergebnis ist beeindruckend. Auf den Boden der Black Box werden jetzt aus 10 m Höhe Lichtkegel projiziert, wobei der Raum mit feinem Nebeldunst gefüllt ist. Die Licht-Linien werden dadurch zu dreidimensionalen Gebilden und architektonischen Elementen. So ermöglicht es der Künstler, Formen und Raum neu zu entdecken.

Die Ausstellung im Hamburger Bahnhof ist noch bis zum 12. August 2012 zu sehen.
aus BTH Heimtex 06/12 (Marketing)