ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Dr. Murhahn-Förderpreis

Vorbildliche Projekte ausgezeichnet


Die Gewinner des Dr. Murjahn-Förderpreises 2013 sind Obermeister Jürgen Geifes von der Maler- und Lackiererinnung Mittelrhein-Mosel-Eifel, Malermeister Dirk Kämmer, der Verband Farbe Gestaltung Bautenschutz Hessen und Malermeister Cemal Ates. Sie nahmen die Auszeichnung im Meistersaal des Zentralverbands des Deutschen Handwerks in Berlin entgegen.

Jürgen Geifes erhielt den Förderpreis in Höhe von 10.000 EUR in der Kategorie "Farbe und Gestaltung" für den "Leitfaden Farbkultur", der Analysen und Anregungen für die farbige Gestaltung im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal enthält. Die Jury lobte an dem Projekt das interdisziplinäre Zusammenwirken unterschiedlichster Professionen. Der Leitfaden berücksichtige und integriere Tradition, Regionalität und Baukultur.

In der Kategorie "Innovation" wurde Malermeister Dirk Kämmer aus Berlin für das Projekt "in-radio.de - Innungsradio macht stark" gewürdigt. Er erhielt für sein Internetradio speziell für das Maler- und Lackiererhandwerk 10.000 EUR. "Es ist Kämmer gelungen, das bisherige Informationsangebot um einen zukunftsweisenden Medienkanal zu erweitern", meinte der Berliner Landesinnungsmeister Markus Straube in seiner Laudatio. Wie die Jury hervorhob, werden mit dem Projekt neue Wege in der Öffentlichkeitsarbeit des Handwerks beschritten sowie Spaß, Musik und Informationen angeboten. "Insbesondere schafft das Innungsradio in der öffentlichen Wahrnehmung ein moderndes Bild der Innungen und bindet Innungsmitglieder sowie Nichtmitglieder stärker an sich", hieß es.

Das Nachwuchsprojekt "Farbige Zukunft als Maler(in) und Lackierer(in)" des Verbands Farbe Gestaltung Bautenschutz Hessen wurde in der Kategorie "Ausbildung" mit dem Dr. Murjahn-Preis in Höhe von 15.000 EUR ausgezeichnet. Es wirbt in den allgemeinbildenden Schulen, bei Berufsbildungsmessen und im Internet/Social Media für den Beruf des Malers und Lackierers. Die Jury war beeindruckt von der großen Zahl an Aktivitäten, durch die junge Menschen für den Beruf begeistert werden können.

In der Kategorie "Soziales Engagement" wurde Malermeister Cemal Ates für sein Projekt "Integration und Inklusion durch Arbeit" mit 15.000 EUR belohnt. Sein Berliner Fachbetrieb beschäftigt freiwillig zwei Auszubildende mit Behinderung. Für Ates ist dies keine Frage der gesetzlichen Verpflichtung, sondern gesellschaftliche Verantwortung. "Ates zeigt in vorbildlicher Wiese, dass vielfältige Unterstützung auch mit bescheidenen finanziellen Mitteln möglich ist, wenn man seine Überzeugung lebt", urteilte die Jury.

Der Dr. Murjahn-Förderpreis war im November aus Anlass seines 75. Geburtstags vom Vorsitzenden des Verwaltungsrats der DAW SE, Dr. Klaus Murjahn, zur Unterstützung des Maler- und Lackiererhandwerks ins Leben gerufen worden.
aus BTH Heimtex 02/14 (Marketing)