ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Recticel NV

Recticel Bedding verliert weiter an Umsatz


Laut Quartalsbericht des Recticel-Konzerns (u.a. Swissflex, Schlaraffia) ist der Bedding-Umsatz nach drei Quartalen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um insgesamt 5,5% zurückgegangen: von 201,8 auf 190,1 Mio. Euro. Im dritten Quartal betrug der Umsatzrückgang 9,1%. Der Markensektor innerhalb der Bedding-Sparte musste Einbußen von 5,1% hinnehmen, der Privat-Label-Sektor von 13,3%. Der Konzern teilte mit, dass der Markensektor von der Einführung der Geltex inside Matratzenkollektion in der Schweiz, Belgien, den Niederlanden und Frankreich profitiert habe. Der Konzernumsatz sank in den ersten neun Monaten des Jahres von 996,6 auf 940,5 Mio. Euro. Darin sind neben Bedding auch die Sparten Flexible Foams, Isolation und Automobil erfasst. Möbelverband: Matratzen liegen weiter im Minus
aus Haustex 12/13 (Wirtschaft)