ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Texprozess

Messe Frankfurt verlagert Zuständigkeit


Frankfurt. Die Messe Frankfurt strukturiert die Organisation der Fachmesse Texprocess neu. Bislang im Geschäftsfeld Technology&Production angesiedelt, wechselte die Zuständigkeit ab November 2013 zum Geschäftsfeld Textiles&Textile Technologies.

Die internationale Leitmesse für die Verarbeitung von textilen und flexiblen Materialien wurde bislang von einem eigenen Team zu der parallel stattfindenden Techtextil organisiert, der weltweiten Fachmesse für technische Textilien und Vliesstoffe. "Die Neustrukturierung aus einer Hand schafft mehr Synergien und strategische Vorteile für beide Messen.

Wir stellen uns somit am Standort Frankfurt und international noch effizienter auf und nutzen das Netzwerk unserer weltweit über 40 Textilmessen," erklärt Olaf Schmidt, als Vice President Textiles & Textile Technologies nun übergreifend verantwortlich für die Texprocess.

Sowohl die Techtextil als auch die Texprocess bleiben als eigenständige Marken erhalten. Die Leitung des Brands Texprocess übernimmt Michael Jänecke, der bereits seit 1993 das Management der Veranstaltungsmarke Techtextil verantwortet.

"Die Bündelung der Betreuung von Texprocess und Techtextil in einem Team ist der nächste strategische Schritt, um den großen Erfolg der Texprocess weiter auszubauen.

Das Messedoppel bietet damit den Ausstellern und Besuchern aus Bekleidungsindustrie und Verarbeitern von technischen Textilien eine nochmals verbesserte Plattform aus einer Hand," sagt Elgar Straub, Geschäftsführer des VDMA Bekleidungs- und Ledertechnik. Die nächste Texprocess findet vom 4. bis 7. Mai 2015 in Frankfurt am Main parallel zur Techtextil (5. bis 7. Mai) statt.
aus Haustex 12/13 (Wirtschaft)