ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

PCI

Dispersions-Kontaktkleber ohne Lösungsmittel


Der neue Dispersions-Kontaktkleber ,DKK 392 von
PCI kommt ohne Lösemittel aus, verliert dabei aber nicht an Klebkraft. Der neue Kleber eignet sich insbesondere für sensible Bereiche mit hohen Anforderungen an die Raumluft wie Kindergärten, Schulen oder Krankenhäuser.

In erster Linie ist er für solche Bereiche konzipiert, wo es auf eine hohe Anfangsklebkraft ankommt. Dazu gehört die Verklebung von Belägen auf Treppenprofilen, als Sockelleisten und Hohlkehlsockel ebenso wie das Kleben von Prallwänden oder geeigneten Textilbelägen an Wänden und Decken. ,DKK 392 klebt Textil-, PVC- oder CV-Beläge ebenso wie Linoleum, Kautschuk oder Kork. Er kann auf allen saugfähigen und nicht saugfähigen ebenen Untergründen eingesetzt werden.

Die Anwendung des neuen PCI-Klebers unterscheidet sich nur wenig von der eines herkömmlichen lösemittelhaltigen Neoprene-Klebstoffs. ,DKK 392 wird mit einer Schaumstoffwalze oder mit einem Silikonpinsel aufgetragen. Nach einer Ablüftzeit von etwa 20 bis 40 Minuten kann der Belag eingelegt werden. Insgesamt beträgt das Zeitfenster zum Einlegen zwei Stunden. Der verklebte Belag ist danach sofort belastbar. Seine volle Klebkraft erreicht ,DKK 392 nach etwa 48 Stunden. Weitere Informationen unter www.pcibodenleger.com.
aus Parkett Magazin 06/13 (Sortiment)