ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Kadeco Sonnenschutzsysteme GmbH

Kadeco: Universelles Shopsystem mit 3D-Effekt


Kadeco hat sein vor sechs Jahren eingeführtes Premium-Partner Shopsystem konsequent weiterentwickelt und verschiedene modulare Präsentertypen entworfen, die Raum bieten für alle Produktbereiche des innen- und außenliegenden Sonnenschutzes. Mit einer konsequent markenorientierten POS-Gestaltung will der ostwestfälische Hersteller den Fachhandel bei der optimalen Warenpräsentation von hochwertigen Beschattungsanlagen unterstützen. Das neue, leicht und transparent gestaltete Präsentationssystem in zeitgenössischer Formensprache setzt sich aus filigranen, einseitig offenen C-Modulen zusammen, die mit Musterrahmen in unterschiedlichen Tiefen und Hinterleuchtungen bestückt sind. Das erzeugt den Eindruck, als würden die Rahmen in den Modulen schweben. Mit den Einzelteilen lassen sich nach dem Baukastenprinzip auch ganze Wandflächen gestalten, indem die Rahmen als Verbindungselemente von einem Modul ins nächste überleiten.

Angepasst an die jeweilige Raumsituation und das Sortimentsangebot im Handelsbetrieb, konzipiert Kadeco für jede Geschäftsgröße individuelle Lösungen. Das flexible Shopsystem ist an keine Quadratmeterzahl gebunden, sollte aber eine Fläche von 30m nicht unterschreiten, um die wichtigsten innenliegenden Sonnenschutzprodukte darstellen zu können. Die ideale Größe für eine komplette Präsentation liegt zwischen 35 und 50 m. In diesem Umfang lässt sich ein Querschnitt aus den verschiedenen Produktlinien realisieren. Wird Außensonnenschutz in die Präsentation integriert, sind 50 bis 70 m erforderlich. Eine sogenannte Stand-alone-Lösung sollte eine Verkaufsfläche von 80 bis 100 m aufweisen.

Die Nutzung neuer Medien ist ebenfalls Teil der Shop-Konzeption. Ein Flatscreen mit integriertem DVD-Player, stirnseitig am Stoffmodul angebracht, informiert die Kunden im Ladenlokal detailliert über die verschiedenen Artikel aus dem Kadeco-Programm. Im Schaufenster eingesetzt, sorgen die Filme für Aufmerksamkeit bei Passanten. Entsprechende Produkttrailer werden zur Aktualisierung regelmäßig zur Verfügung gestellt.

Für die Präsentation der Markisentechnik der Marke Erwilo haben die Ostwestfalen ein neues, seitlich offenes Markisenmodul entworfen. Ergänzt mit einem Leuchtrahmenmodul zeigt es die Gewebe im Gegenlicht. In größeren Ausstellungen schafft eine mit Dielen belegte Terrassensituation einen adäquaten Beratungsplatz.

Neben 40 cm tiefen Modulen für die Platzierung an der Wand gibt es auch solche in 70 cm Tiefe, die als Solitair frei im Raum stehend eingesetzt werden können. Außerdem lassen sich die Wandelemente sukzessive durch Wintergartenmodule in zwei Ausbaustufen ergänzen.

Neu ist auch ein Drehrahmenmodul, in dem ausgewählte Exponate, etwa Sonderformen, in schwenkbaren Rahmen vorgestellt werden. Auf engstem Raum finden bis zu 36 Musteranlagen Platz, so dass dieser Präsentertyp insbesondere für kleine Shopflächen interessant ist.

Auch die unterschiedlichen Ausführungen von Insektenschutz kommen im neuen Shopsystem verkaufsfördernd zur Geltung. Mit zwei angelehnten Wintergärten lassen sich auf etwa 10 m Grundfläche 56 verschiedene Anlagenmodelle präsentieren.

Statt die Präsentationsrahmen durchweg mit Produkten auszustatten, können vereinzelt Fotodisplays eingefügt werden, um im Shop Abwechslung und permanente Aktualität zu gewährleisten.
aus BTH Heimtex 03/11 (Marketing)