ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Garant-Möbel Partnerforum

Erneut ein Füllhorn an Neuheiten


Rheda-Wiedenbrück - Unbeirrt von jeder Termindiskussion um die unterschiedlichen Branchenmessen hält die Garant-Möbel Verbundgruppe an ihrem Termin Anfang November für das eigene Partnerforum fest, auf dem sich in Rheda-Wiedenbrück 192 Aussteller präsentierten. Als bemerkenswert bezeichnet der Verbund, dass der Anteil der ausländischen Aussteller auf 28 Firmen aus neun Ländern zugenommen hat (Vorjahr sechs Firmen aus fünf Ländern). Die insgesamt fünf Hallen mit ihren 12.000 qm Nutzfläche seien wieder voll ausgebucht gewesen, heißt es.

Für die jährlich nach Rheda-Wiedenbrück anreisenden rund 1.200 Besucher präsentierte sich eine in vielen Bereichen verkaufsorientierte Messe. Unter der Überschrift "World of Sleep" präsentierte die Halle 4a ein wahres Füllhorn an Neuheiten von der Matratze über Bettwaren bis hin zu exklusiven Möbel-Einrichtungsprogrammen für den Schlafraum. Neben den eigenen Modulpräsentationen für Morgana und Notturno zeigten auch die Präsentationen zu den Themen Comfort Schlafen und Liva - die Schönschläfer den professionellen Spezialisierungsgrad im Thema Schlafen.

Der Matratzenanbieter Metzeler stellte als Produktneuheit mit hochwertigem Leder bezogene Relax-Sessel vor, die mit dem bewährten Tubes-System in der Sitz- und Rückenfläche gepolstert sind. Die Sessel-Modelle seien für Metzeler eine konsequente Weiterentwicklung der Tubes-Technik, so Key Account Manager Christian Sander von Metzeler, der für die Möbelmesse eine umfangreiche Präsentation der Sessel ankündigte. Garanta wurde von seinen Kunden verschiedentlich auf eine höherwertige Bettwaren-Kollektion angesprochen. Als Reaktion darauf kam das Unternehmen mit der Personal Line nach Rheda-Wiedenbrück. Die in Einnadel-Steppung konfektionierten Artikel gibt es in fünf Linien mit unterschiedlichen Füllungen: Maxi-Fill, Progress-Fill, Climalite mit Tencel, Kamelhaar-Flaum und Cashmere-Flaum. Je nach den unterschiedlichen Ansprüchen an Temperaturausgleich, Schlafklima, Volumen, Wärmebedarf, Waschbarkeit und Allergieeignung können sich die Endverbraucher daraus die am besten für sie geeignete Ware aussuchen. Die VK-Preise variieren für ein Leicht-Steppbett in der Standard-Größe zwischen 119 Euro bei Maxi-Fill und 399 Euro bei Kamelhaar-Flaum.

Der Lattenrost- und Matratzenspezialist Bast hat seine umfangreiche Matratzenkollektion passend zum Maxximus-Rahmen um eine Matratze für schwerere Schläfer erweitert. Magna ist eine 7-Zonen-Matratze mit Würfelprofil und 22 cm Höhe in der Härte 4. Die mit einem Schaum mit dem Raumgewicht 60 ausgestattete Matratze ist geeignet für Schläfer bis zu einem Gewicht von 200 kg. Auf der Heimtextil, so Verkaufsleiter Burkhard Pieper, werde man weitere Neuheiten präsentieren. Der österreichische Anbieter Optimo war bei Garant mit einem Querschnitt durch das Angebot von Matratzen und Rahmen anwesend, darunter auch speziellen Morgana-Modellen. Aktuell wurde das Herbstpaket von Optimo gezeigt, Aloe Vital mit einem Beauty-Care-Set aus Aloe-Vera-Produkten als Give-Away.

Froli, Anbieter von Unterfederungen und Bettsystemen, kam mit einem verbesserten Blendrahmen für sein Bettsystem Viado. Musste der Blendrahmen, der aus dem Gestell ein komplettes Bett macht, vorher angeschraubt werden, so kann man den Rahmen nun bequem in das Untergestell einhängen. Ein neues Kopfpaneel für Viado gibt es nun in den Höhen 60 und 85 cm in je vier Leder- und Stoffvarianten. Beim Schlafsystemanbieter Fey stand das Bodyscan-System im Vordergrund. Dieses System ermittelt für jeden Kunden ein individuell auf ihn eingestelltes Schlafsystem. Dabei handelt es sich nicht allein um die richtig eingestellte Unterfederung. Zusätzlich wirft das Programm Vorschläge für die richtige Matratze, das dazu passenden Kissen und die optimale Zudecke aus. Grundlage der Empfehlungen sind einige Vorab-Angaben über Geschlecht, Körpergröße, Alter, Gewicht usw. Danach wird der Kunde in drei Scanvorgängen stehend abgetastet. Der Hintergedanke ist, dass das Schlafsystem für einen Zwei-Meter-Mann mit 100 kg Gewicht eine andere Matratze benötigt als ein Frau von 165 cm und 50 kg. Darauf, so Verkaufsleiter Elmar Peters, sei bislang zu wenig geachtet worden.

Stendebach ist ein regelmäßiger Gast beim Garant Partnerforum. Patrick George stellte dort nichtmedizinische Lagerungshilfen das erfolgreiche Nackenstützkissen-Programm in den Vordergrund.

Der Bettwäsche-Anbieter Schmänk stellte seine sehr erfolgreiche Lizenz-Kollektion von Tom Tailor vor. Außerdem hatte Tobias Schmänk seine junge und außergewöhnliche Bettwäsche-Kollektion Sueos mitgebracht. Sie zeichnet sich durch Dessins aus, die man in der Optik auch nur entfernt wohl kaum bei anderen Anbietern finden dürfte. Bei Sueos arbeitet Schmänk unter anderem mit digitalen Laser-Drucken, die sehr komplizierte Farbkombinationen und Muster erlauben.

Otten war unter anderem durch den Geschäftsführer Martin Albert bei Garant vertreten. Sein Unternehmen zeigte das Schlafsystem Romulus, bei dem die Matratze durch ein innovatives Steg-System im Kern gut durchlüftet wird und vergleichsweise leicht gebaut ist. Das System Kolibri hebt auf den Nachhaltigkeits-Gedanken ab und zeichnet sich durch eine Matratze mit einem besonders hohen Anteil von Sojaöl im Schaum aus. Der Bettrahmen weist eine aufgelöste Federung aus Holukunststoff auf. Damit, so Albert, sei das Pulver jedoch noch lange nicht verschossen. Auf der Heimtextil, an der Otten wieder teilnimmt, diesmal in der Halle 5.1, werde man weitere interessante Neuheiten zeigen.

Hukla war mit seinem Matratzenprogramm anwesend und stellte besonders sein hochwertiges Reflex-System mit der so genannten BC3(Balance Concept)-Technologie vor. Flaggschiff der Serie ist die Micro 400, die durch die speziell konstruierte Mehrschicht-Noppenauflage eine besonders gute Druckentlastung, sehr guten Stützfaktor und ein ausgewogenes Schlafklima bewirken soll.
aus Haustex 12/10 (Marketing)