ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Erismann

Weg vom Image des Mengenanbieters


Hohen Einsatz zeigte Erismann auf der Heimtex, "um endgültig das Image als Mengenanbieters abzulegen", wie es Geschäftsführer Martin Slotty formulierte. Vorgestellt wurden vier neue Themenkollektionen, drei davon auf Vliesträger, plus eine heiß verformte schwere Flachvinyl-Kollektion auf Papierträger. Eine Vliestapeten-Kollektion mit ausschließlich doppeltbreiter Ware ist vorwiegend für Auslandsmärkte bestimmt. "Durch gute Verkaufszahlen in den letzen Dezemberwochen besuchten uns positiv gestimmte Kunden", berichtete Slotty.

Nicht der Preis habe im Mittelpunkt der Gespräche gestanden, sondern die Optik und die Qualität der Ware. "Dabei spielt sicherlich die Tatsache eine Rolle, dass die Tapete in letzter Zeit einen Wandel vom schlichten "Saubermacher-Produkt" hin zum hochwertigen Dekorationsartikel gemacht hat", erläuterte der Geschäftsführer. Für ihn steht fest: "Nie zuvor gab es auf der Heimtex ein solch großes, schönes und qualitativ hochwertiges Tapetenangebot." Diese positive Grundstimmung sei auch von vielen anderen Messeteilnehmern, Ausstellern wie Besuchern, bestätigt worden.

Wie Slotty unterstreicht, war die diesjährige Messe für Erismann eine rundum gelungene Veranstaltung. Sein Fazit: "Wir haben den Eindruck, dass etwas weniger Besucher aus dem Inland da waren. Dies wurde durch eine nochmals angestiegene Besucherzahl aus dem Ausland überkompensiert." Besonders gelobt wurde bei Erismann die hohe Qualität der Gespräche, die in der Regel zu konkreten Abschlüssen geführt hätten.
aus BTH Heimtex 02/07 (Wirtschaft)