ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Sonderfläche Campus

Designer-Nachwuchs auf der Heimtextil


Frankfurt - Dankenswerter Weise hatte die Messe Heimtextil europäischen Hochschulen für Kunst und Design die Sonderfläche "Campus" zur Verfügung gestellt. Insgesamt 16 Hochschulen aus Deutschland, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Österreich, Polen, der Slowakei, Tschechien und Ungarn nutzten die Chance für eine Präsentation vor dem internationalen Fachpublikum.

Auf der Sonderfläche Campus zeigten Studenten eigens für den Anlass entwickelte Arbeiten; inspirierende Designs für textile Flächen, die für den Einsatz im Heimtextil- und Objektausstattungsbereich gedacht sind. Dokumentationen und Videos informierten über das Studienangebot der Hochschulen. Der Chemnitzer Verein rooms for free e.V. zeichnete für die Koordination verantwortlich. Der Verein hat zum Ziel, akademische Ausbildungsstätten für Designer mit der Textilindustrie zu vernetzen. Die Bemühungen von rooms for free im Rahmen der Messepräsenz voran zu bringen, trugen über die Messetage Sponsoren bei: Color-Textil Veredelung Frankenberg, der Textilfarben- und Hilfsmittelhersteller Huntsman Textile Effects GmbH Mönchengladbach und die Sächsische Walzengravur GmbH Frankenberg. "Die Messe Frankfurt hat mit ihrer Unterstützung ein deutliches Zeichen für die Förderung des europäischen Designer-Nachwuchses gesetzt", so Herve Francois, Geschäftsführer von Color-Textil Veredelung und Initiator des Vereins rooms for free.
aus Haustex 02/07 (Wirtschaft)